1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Erneut Drogen-Razzia in Marxloh

Duisburg : Erneut Drogen-Razzia in Marxloh

Vier vorläufige Festnahmen und vier Strafanzeigen waren das Ergebnis einer Razzia am Freitagabend im Duisburger Stadtteil Marxloh. Zwei Lokale wurden geschlossen. Die Beamten fanden Drogen und Utensilien für den Handel mit Rauschgift.

Außerdem überprüften die Polizeibeamten 53 Personen, erteilten mehrere Platzverweise und schlossen zusammen mit dem Sonderaußendienst der Stadt zwei Lokale, teilt die Polizei mit. Der Betreiber der Gaststätte auf der Kaiser-Wilhelm-Straße 274 hatte die Auflagen nicht eingehalten, die man ihm vor 14 Tagen auferlegt hatte. Auf der Weseler Straße 111 setzte die Polizei bei einer Überprüfung des Lokals auch einen Rauschgiftspürhund ein. Der fand im Schankraum bereits Betäubungsmittel. Eine Feinwaage, Verpackungsmaterial für Drogen, Geld und gestohlene Handys stellten die Beamten außerdem sicher.

Gegen zwei Personen leiteten sie Strafverfahren wegen des Verdachtes auf Handel mit Betäubungsmitteln ein. Vor der Tür sammelten sich zahlreiche Männer und behinderten den Polizeieinsatz. Gegen zwei läuft nun ein Strafverfahren wegen Widerstand und Beleidigung. Sie waren den Platzverweisen nicht nachgekommen, meldet die Polizei. Die bei der Razzia vor zwei Wochen in Laar geschlossene Gaststätte auf der Friedrich-Ebert-Straße hat immer noch nicht wieder eröffnet.

(ots)