Kommentar: Eine durchsichtige Botschaft

Kommentar : Eine durchsichtige Botschaft

Wie sich die Bilder gleichen: Am Dienstag ist Oberbürgermeister Sören Link beim Spatenstich für den Grüngürtel in Bruckhausen, am Mittwoch sieht er sich die Fortschritte im Stadtfenster an, gestern ist Link bei der Grundsteinlegung für das neue Targobank Quartier.

Die Botschaft, die hier so kurz vor der Kommunalwahl gegeben werden soll, ist ebenso durchsichtig wie falsch: In Duisburg geht's voran mit der Stadtplanung und -entwicklung. So leicht lassen sich die Duisburger aber nicht hinters Licht führen. Auf die vielen Dinge, die in der Stadt eben einfach nicht laufen, braucht an dieser Stelle gar nicht im Einzelnen eingegangen zu werden. Die Defizite spüren die Einwohner dieser Stadt jeden Tag.

Und die Sprüche von den "Scherben der Vergangenheit", die erst einmal aufgekehrt werden müssten, mag auch niemand mehr hören. Sie sollen doch nur von eigenen Versäumnissen ablenken. Auch das haben die Duisburger wohl längst durchschaut. mtm

(RP)