Duisburger Zoo: Einbrecher rasen mit Golfkarts durch den Tierpark

Kurioser Einbruch : Einbrecher düsen mit Golfkarts durch den Duisburger Zoo

Mindestens zwei Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in den Duisburger Zoo eingebrochen. Sie schlossen Arbeitsfahrzeuge der Pfleger kurz, rammten das Tor des Wirtschaftshofes und brachen das Elefantenhaus auf.

Die Duisburger Polizei musste am Dienstag gleich zweimal zum Duisburger Zoo ausrücken. Mitarbeiter des Tierparks hatten gemeldet, dass sich Unbekannte in der Nacht Zugang zum Gelände verschafft hatten. Dabei sollen die Verdächtigen zwei Golfkarts kurzgeschlossen haben, die die Tierpfleger für ihre Arbeit nutzen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Unbekannten sollen damit im Zoo herumgefahren und dabei unter anderem das Tor des Wirtschaftshofes gerammt haben. Beide Karts waren wegen Zusammenstößen mit dem Tor am Morgen nicht mehr fahrtauglich.

Nachdem die Beamten diesen Vorfall aufgenommen hatten, wurden sie kurze Zeit später abermals zum Zoo gerufen. Den Zoomitarbeitern war erst mit etwas zeitlicher Verzögerung aufgefallen, dass neben den Golfkarts und dem Tor zum Wirtschaftshof auch die Türe zum Elefantenhaus beschädigt wurde. Die Verdächtigen sollen sich dort gewaltsam Zugang verschafft haben.

Gestohlen wurde bei der Nacht- und Nebelaktion zwar nichts, die Polizei hat aber trotzdem Ermittlungen aufgenommen – wegen versuchten Einbruchdiebstahls, Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung. Zeugen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, melden sich bitte unter Tel. 0203 2800 bei der Duisburger Polizei.

(th)
Mehr von RP ONLINE