Duisburg: Duisburger Zocker-Ass zu Gast bei Günther Jauch

Duisburg: Duisburger Zocker-Ass zu Gast bei Günther Jauch

2011 nahm er bei der ARD-Show "Der klügste Deutsche" 100.000 Euro mit nach Hause. Nun hat der Duisburger Sebastian Runde bei Günther Jauch noch einmal deutlich mehr gewonnen.

Erst bei der Viertelmillion-Marke war Schluss für den 32-Jährigen. Mit 125.000 Euro ging Sebastian Runde beim "Wer wird Millionär?"-Zockerspecial, das am Montagabend auf RTL ausgestrahlt wurde, nach Hause. Für den Flugbegleiter aus Duisburg, der nebenher studiert, leidenschaftlicher MSV-Fan ist und dort sogar drei Jahre im Vorstand saß, war der Gewinn jedoch keine Premiere.

Vor sechs Jahren wurde Runde im Fernsehen bereits zum "klügsten Deutschen" gekrönt und kassierte 100.000 Euro in der Quizsendung. Deshalb zockte er sich zunächst souverän durch die ersten acht Fragen von Günther Jauch.

  • "Wer wird Millionär?" : Günther Jauch stellt 50-Euro-Frage doppelt

Doch bei der Frage nach der kürzesten Grenze zwischen zwei Bundesländern kam der Duisburger ins Stocken. Niedersachsen wurde als Ausgangspunkt vorgegeben. "Hamburg", "Hessen", "Bremen" und "Brandenburg" lauteten die Antwortmöglichkeiten. Nach Einlösen des letzten Jokers tendierte Runde zwar zur richtigen Antwort (Brandenburg), stieg jedoch sicherheitshalber bei 125.000 Euro aus. Mit seinem Gewinn will er nun eine große USA-Reise antreten. Gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder geht es nun nach Las Vegas, San Francisco und Los Angeles.

(mro)