1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Siegen-Wittgenstein: Duisburger Täter festgenommen

Siegen-Wittgenstein : Duisburger Täter festgenommen

Am vergangenen Wochenende konnten Beamte der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein insgesamt acht überregional agierende Einbrecher aus Osteuropa festnehmen. Darunter auch zwei in Duisburger gemeldete Täter.

Bereits am Freitagabend war es dank eines aufmerksamen Zeugen gelungen, die erste überörtliche Diebesbande festzunehmen. Ein 54-jähriger Zeuge war im Gewerbegebiet Schameder/Jägersgrund auf ein verdächtiges Geräusch aufmerksam geworden und hatte dann draußen im Bereich der dort abgestellten Lkw zwei männliche Personen bemerkt, die sich auffällig verhielten und sich immer wieder versteckten.

Als der Zeuge aus seiner Firma heraustrat, rannten die beiden Personen zu einem in der Nähe abgestellten roten Audi A3 und flüchteten mit diesem in Richtung B62. Die Täter hatten an insgesamt acht Lkw und deren Aufliegern die Planen mit einem scharfkantigen Gegenstand aufgeschnitten. Im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnte der flüchtige Audi dann im Bereich Netphen-Deuz mit vier Fahrzeuginsassen angehalten und überprüft werden.

Dank der Personenbeschreibung des Zeugen war schnell klar, dass es sich um die zuvor beobachteten Personen handelte. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass die vier Personen der Polizei als überörtlich agierende Diebesbande bekannt waren. Es handelte sich um einen 33-jährigen, einen 30-jährigen, einen 23-jährigen und 22-jährigen Tatverdächtigen — alle im Besitz einer osteuropäischen Staatsbürgerschaft. Zwei der Täter konnten einen festen Wohnsitz in Duisburg vorweisen.

  • Messe Düsseldorf : Überregional agierende Profi-Taschendiebe festgenommen
  • Hagen Schmidt bei seiner Vorstellung in
    Neuer Trainer der Zebras : Das sagt Schmidt zur Herausforderung beim MSV
  • Das Neubaugebiet „Am Alten Angerbach“ legt
    Immobilienmakler Axel Quester : „Solange es jemanden gibt, der diese Preise bezahlt, bleiben sie auch so hoch“

Die Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Im Fahrzeug der Bande konnte umfangreiches Einbruchswerkzeug und weiteres Beweismaterial gesichert werden. Der Pkw wurde beschlagnahmt. Der Gesamtsachschaden durch die zerstörten Lkw-Planen liegt bei mindestens 20.000 Euro.

(ots)