1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburger Straßenbahn: Türaufrisse verärgern Fahrgäste

Öffentlicher Nahverkehr in Duisburg : Türaufreißer in Straßenbahnen verärgern Fahrgäste

In Duisburger Straßenbahnen reißen Fahrgäste immer häufiger Türen während der Fahrt auf. Das sorgt für Verspätungen und ärgert viele Fahrgäste. Die Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) möchte die Vorfälle nun über einen längeren Zeitraum zählen und über Konsequenzen nachdenken.

Eine kleine Statistik hat die DVG bereits parat: Vom 9. bis 12. September verzeichnete die Verkehrsgesellschaft sieben Türaufrisse. Fahrgäste reißen Falttüren während der Einfahrt in die Haltestellen auf, weil sie den Stopp nicht abwarten und rausspringen wollen. "Diese Vorfälle sind ärgerlich, weil sie zu Verspätungen führen. Die Türen müssen schließlich nach Schäden überprüft werden. Außerdem erschrecken sich andere Fahrgäste", sagt Helmut Schoofs, Sprecher der DVG.

Das Türaufreißen ist laut DVG aber keine Neuerscheinung. "Solche Vorfälle haben wir auch schon früher registriert. Aber gefühlt haben sie deutlich zugenommen", sagt Schoofs. Bei der DVG möchte man die Vorkommnisse nun über mehrere Monate zählen und dann gegebenenfalls über geeignete Konsequenzen nachdenken.

"Schwarze Sheriffs" kein Thema

Neben Türaufreißen sind Pöbeleien und körperliche Aggressionen Ärgernisse in Duisburger Bahnen. "Hier gibt es zwar keinen signifikanten Anstieg der Vorfälle. Aber die Pöbeleien fallen zum Teil heftiger aus als früher", sagt Schoofs.

  • Duisburg : Bus und Bahn: Schwarze Sheriffs sorgen für Ordnung
  • Duisburg : DVG: Warum die Tür manchmal zu bleibt
  • Mitarbeiter der DVG und des Ordnungsamtes
    DVG verschärft die Regeln : Zutritt zu Bus und Bahn in Duisburg nur noch mit FFP2-Maske

Die Rückkehr der sogenannten Schwarzen Sheriffs ist laut Schoofs kein Thema. Von 2011 bis 2015 sorgten Mitarbeiter der DVG für Ruhe und Ordnung in Duisburg Straßenbahnen. Sie achteten zum Beispiel darauf, dass stark angetrunkene Personen nicht die anderen Fahrgäste belästigten. Aufgrund ihrer dunklen Arbeitskleidung wurden sie im Volksmund Schwarze Sheriffs genannt. Zuletzt war über die Rückkehr der Ordnungskräfte spekuliert worden.

(url)