Duisburger provoziert 15 Unfälle und kassiert Versicherungssumme

Anzeige wegen Betrugs : Duisburger provoziert 15 Unfälle und kassiert Versicherungssumme

Eine Ermittlungskommission der Polizei Duisburg hat einen 28 Jahre alten Mann im Visier, der in mindestens 15 Fällen Autounfälle provoziert und dann die Versicherungssumme kassiert haben soll.

Mit einem Durchsuchungsbeschluss, den die Staatsanwaltschaft Duisburg beim Richter beantragt hatte, rückten die Beamten am Donnerstagmorgen bei ihm zu Hause an.

Sie stellten Dokumente sicher und nahmen den Mann zur Vernehmung sowie zur erkennungsdienstlichen Behandlung mit zur Polizeidienststelle. Der Duisburger muss sich künftig wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und des gewerbsmäßigen Betrugs verantworten.

Da die Polizei Hinweise darauf hatte, dass er in seiner Wohnung zwei Kampfhunde halten sollte, unterstützte ein Sondereinsatzkommando die Maßnahmen. Hunde waren zum Einsatzzeitpunkt nicht im Haus.

(dab)