1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Razzien in Italien: Duisburger Mafia-Angehörige festgenommen

Razzien in Italien : Duisburger Mafia-Angehörige festgenommen

Donnerstagmorgen erfolgte in mehreren italienischen Städten und Provinzen eine großangelegte Festnahme- und Durchsuchungsaktion der Italienischen Anti-Mafia-Behörden. Unter anderem wurden Kriminelle aus Duisburg dingfest gemacht.

Es wurden heute gegen 29 Angehörige der 'Ndrangheta Haftbefehle vollstreckt. Ihnen wird Kokainhandel mit nicht geringen Mengen vorgeworfen. Auch sollen sie versucht haben, einen Bond der USA Federal Reserve Bank in Höhe von 500 Millionen US-Dollar nach Italien einzuführen.

Die italienischen Behörden lobten heute bei der anschließenden Pressekonferenz ausdrücklich die gute Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Behörden in Italien und anderen europäischen Staaten, denn nur dadurch ist es gelungen, die Bande mit Tätern aus Oberhausen, Duisburg und Düsseldorf, sowie den Niederlanden und Belgien auf die Spur zu kommen.

Im Zuge der seit mehr als zwei Jahre andauernden Ermittlungen konnte bereits am 31. Januar 2011 in Antwerpen in einem Container eines aus Südamerika kommenden Schiffes eine große Menge Kokain sichergestellt werden. Für den Transport hauptverantwortlich war der italienische Staatsangehörige Bruno Pizzata. Die Duisburger Polizei nahm ihn zusammen mit italienischen Behörden am 04.02.2011 in einer Pizzeria in Oberhausen fest.

(ots)