1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Zutritt zu Bus und Bahn der DVG nur noch mit FFP2-Maske

DVG verschärft die Regeln : Zutritt zu Bus und Bahn in Duisburg nur noch mit FFP2-Maske

Mit Inkrafttreten des neuen Infektionsschutzgesetzes der Bundesregierung verschärfen sich auch die Regelungen zur Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr in Duisburg.

Ab Samstag, 24. April, sind ausschließlich FFP2-Masken oder vergleichbare Masken (KN95 und N95) in Bussen, Bahnen, an Haltestellen und im Kundencenter der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) erlaubt. Medizinische Mund-Nasen-Masken, sogenannte OP-Masken, genügen dann nicht mehr, da eine medizinische OP-Maske keine vergleichbare Schutzwirkung wie eine FFP2-Maske hat, so die DVG.

„Die Gesundheit und Sicherheit der Fahrgäste und des Fahrpersonals stehen für die DVG an oberster Stelle. Die DVG appelliert daher dringend an ihre Fahrgäste, eine FF2P-Maske oder vergleichbare Maske zu tragen“, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung.

Wie die DVG weiter mitteilt, informiert sie die Fahrgäste über die neuen Regelungen mit Plakaten in allen Fahrzeugen und an allen Haltestellen, über Hinweise auf den digitalen Informationstafeln, sowie über ihre Homepage und Social-Media-Kanäle im Internet.

Weitere Informationen zum Thema gibt es auf der DVG-Internetseite unter www.dvg-duisburg.de/corona.

(dab)