1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Zoo trauert um Giraffendame „Malindi“

Tier wurde 21 Jahre alt : Zoo Duisburg trauert um Giraffendame „Malindi“

Der Duisburger Zoo verkündete am Wochenende eine traurige Nachricht: Die Giraffendame „Malindi“ ist tot. Wegen einer Erkrankung am Knochen musste das Tier eingeschläfert werden. Malindi wurde 21 Jahre alt. Ihre Art gilt als stark gefährdet.

„Am Wochenende entschieden sich die Tierärztinnen und die betreuenden Tierpfleger zu dem schweren, aber unvermeidbaren Schritt, die Giraffe einzuschläfern“, teilt der Zoo bei Facebook mit. In den vergangenen Tagen habe Malindi eines der Vorderbeine nicht mehr vollständig belastet können.

Die Giraffe war deshalb in ihrer Bewegung stark eingeschränkt. Da sich trotz einer raschen Therapie in den vergangenen Tagen keine Besserung einstellte, sondern sich ihr Zustand deutlich verschlechterte, sei die Entscheidung alternativlos gewesen.

Die als aufgeschlossen und sehr ruhig geltende Malindi wurde vor 21 Jahren im Kölner Zoo geboren und lebte seit 2001 in Duisburg. Derzeit leben am Kaiserberg in Duisburg noch zwei weitere Netzgiraffen. Die Tiere gelten als ‚stark gefährdete‘ Art. Jagd und Lebensraumverlust lassen die Bestände schrumpfen.

(atrie)