Duisburg: Vielfältiges Schauspielangebot im Stadttheater

Duisburger Theater : Viel Musik im Schauspielangebot

Intelligente Stücke, bei der auch die Musik mitspielt, prägen das Programm der nächsten Zeit.

Abwechslungsreich ist das Schauspiel-Programm der nächsten Zeit, in der sich die Saison allmählich dem Ende zuneigt, im Theater Duisburg

Am Sonntag, dem 9. Juni, gibt es um 19.30 Uhr im Foyer III unter dem Dach des Theaters die letzte Vorstellung von „1968“ in dieser Spielzeit. Der Liederabend mit Texten aus „Jahrestage“ von Uwe Johnson lässt das Jahr, das einer ganzen Generationen seinen Namen gab, Revue passieren. 1968 ging in die Geschichte ein. Der Schauspiel-Jugendclub im Theater Duisburg, bekannt auch unter dem Namen „Spieltrieb“ nähert sich dem Mythos 1968 auf musikalischem Wege. Es wird ein Liederabend ausschließlich mit Songs aus diesem Jahr. Regie führt Michael Steindl, als Intendant verantwortlich für das Schauspielprogramm in Duisburg. Wolfgang Völkl leitet den Abend musikalisch. Die Videos hat Kevin Barz zusammengestellt, die Bühne wurde von Anika Wieners gestaltet, die Kostüme von Frederike Marsha Coors entworfen. Melena Roß zeichnet für die Choreografie verantwortlich. Die Karten für den Abend kosten einheitlich elf Euro.

Am Mittwoch, dem 12. Juni, geht es um 19.30 Uhr ebenfalls im Foyer III musikalisch weiter. In „Being Freddie Mercury“ lässt Kai Bettermann den Mythos des Sängers der Rockband „Queen“ wieder auferstehen. Die Vorstellung ist bereits ausverkauft.

Es bleibt auch danach weiter musikalisch. Am 14. Juni gibt es um 19.30 Uhr im Foyer III eine Vorstellung von „Kochen mit Elvis“ von Lee Hall. Darum geht’s: Eine Familie droht zu zerbrechen. Nach einem Autounfall sitzt Vater, ein Elvis-Imitator, querschnittsgelähmt und sprachunfähig im Rollstuhl. Mutter trinkt und tröstet sich mit dem jungen Liebhaber Stuart. Dieser, gutaussehend und ein bisschen einfältig, zieht bald darauf bei ihnen ein. Tochter Jill versucht, die Familie zusammenzuhalten, zeigt aber selber Interesse an Stuart. „Kochen mit Elvis“ besticht durch seine schnellen Dialoge und seinen schwarzen Humor. Das Stück ist intelligent, rührend und unterhaltsam zugleich. Sehr empfehlenswert! Die Karten kosten zwölf Euro.

Karten und weitere Informationen gibt es an der Theaterkasse (Neckarstraße) unter Telefon 0203 28362100 oder über das Internet unter www.theater-duisburg.de