Duisburg: Viele Bewerber für ausgeschriebene Dezernentenstellen

Zweistellige Zahl an Interessenten : Viele Bewerber für ausgeschriebene Dezernentenstellen

Das Interesse an den beiden Beigeordnetenstellen der Stadt scheint groß zu sein. „Wir haben Bewerbungen im zweistelligen Bereich vorliegen“, sagte Stadtsprecherin Susanne Stölting auf Anfrage unserer Zeitung.

Wie berichtet sucht Duisburg einen Nachfolger für Carsten Tum. Der frühere Stadtentwicklungsdezernent ist inzwischen bekanntlich Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Duisburg (EGDU).

Außerdem wird ein neuer Beigeordneter für Personal, Hauptamt und bezirkliche Angelegenheiten gesucht. Dies gehörte zuvor zum Aufgabenbereich von Martin Murrack, der inzwischen als Nachfolger von Dörte Diemert Kämmerer und Stadtdirektor geworden ist.

Die Bewerbungsfrist für beide Dezernentenstellen endete am Freitag vergangener Woche. „Für die nächste Ratssitzung am 25. Februar soll ein Besetzungsvorschlag vorliegen“, sagte Susanne Stölting. Ziel sei es, die beiden vakanten Stellen so schnell wie möglich wieder zu besetzen.

Dezernenten sind kommunale Wahlbeamte und werden für einen Zeitraum von acht Jahren gewählt. Dem Vernehmen nach soll auch Martin Linne Interesse am Stadtentwicklungsdezernat bekundet haben. Der Duisburger war früher Leiter des Amtes für Stadtentwicklung in Duisburg, bevor er eine Dezernentenstelle in Krefeld übernahm. Die andere Beigeordnetenstelle soll nach Möglichkeit mit einer Frau besetzt werden.

Mehr von RP ONLINE