1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Vicky Leandros gab Weihnachtskonzert in Neumühl

Weltstar gibt Weihnachtskonzert : Vicky Leandros zu Gast in Neumühl

Vicky Leandros schaute auf ihrer Weihnachtstour auch in der Kirche Herz Jesu vorbei. Das Publikum war vollauf begeistert.

Wann hat man das schon einmal – einen Weltstar zu Gast im Stadtteil Duisburg-Neumühl? Vicky Leandros, die zur Zeit mit ihrem neuesten Weihnachtsprogramm in über 30 Städten unterwegs ist, gab in der katholischen Kirche Herz-Jesu, auch Neumühler Dom genannt, ein wunderbares Weihnachtskonzert.

Besonders die Adventszeit gilt als die schönste Zeit des Jahres, da man sich auf das Fest der Liebe vorbereitet. Gerade im musikalischen Bereich wird diese besonders verschönert. Dass Vicky Leandros keine einfache Schlagersängerin ist, zeigt ihre internationale Karriere auch als Chanson-Star. Mit ihrer klaren, akzentfreien Stimme zauberte sie eine einzigartige Atmosphäre in das Gotteshaus, das, trotz seiner hohen Eintrittspreise (ein Ticket kostete bis zu 65 Euro), bis auf den letzten Platz ausverkauft war.

Dunkel war es, lediglich einen großen Kerzenständer mit leuchtenden Kerzen gab es als Kulisse und ein großer Scheinwerfer war auf die zierliche Griechin gerichtet. Die Sängerin erschien in einem festlichen schwarzen Kleid, musste aber sich aufgrund der Kälte im Dom einen Schal nachreichen lassen.

  • Duisburg : Nacht der Tenöre in Herz-Jesu-Kirche
  • Lebensart : Ein Weltstar vom Niederrhein
  • Christian Ehrhoff beendet seine Karriere : Weltstar vom Niederrhein

Die Sängerin überbrachte musikalische Weihnachtsgrüße beispielsweise aus England, Schottland, den USA, Spanien und natürlich Deutschland. „White Christmas“ und „The little drummer boy“ durften da nicht fehlen. Nach jedem Lied wurde lange geklatscht. So hatten es sich die Zuhörer vorgestellt. Mit dabei war auch John Lennons „My sweet Lord“. Beim temperamentvollen „Feliz Navidad“ wurde rhythmisch mitgeklatscht. Jubel ertönte und ein Fan rannte zum Star und überreichte ihr einen Blumenstrauß. Als das „Hallelujah“ von Leonard Cohen ertönte, wurde das Publikum zum Chor und sang mit. Mitgebracht hatte sie natürlich auch einen ihrer Hits, „Ich liebe das Leben“.

 „Ich liebe die deutschen Weihnachtslieder, da sie sehr inniglich gesungen werden. In Griechenland wird aber viel flotter gesungen“, meinte der Star.. Dann die Überraschung: 18 Kinder aus Düsseldorf kamen, alle in weiß gekleidet, und sangen mit dem Star die bekanntesten deutschen Weihnachtslieder wie „Ihr Kinderlein kommet“, „Leise rieselt der Schnee“ und „O du fröhliche“. Natürlich fehlte nicht die „Stille Nacht“. Vicky war von den Kindern so begeistert, dass sie jedem einen Kuss gab. Zum Finale sang sie dann ganz alleine. „Auf wiedersehen, ihr Freunde mein“ nach der Melodie „Amazing grace“.