Duisburg-Ungelsheim: St. George’s School reagiert gelassen auf Brexit

Englische Privatschule : St. George’s School in Ungelsheim reagiert gelassen auf Brexit-Chaos

Nach dem Ausstieg Großbrittaniens aus der EU erwartet der Schulleiter keine großen Konsequenzen für die englische Privatschule.

Seit Juni 2012 gibt es die englische St. George’s School in Ungelsheim. Der Einzugsbereich erstreckt sich weit über die Duisburger Grenzen. Täglich kommen etwa 723 Schülerinnen und Schüler aus Düsseldorf, Krefeld, Neuss, vom Niederrhein und anderswo her. Ist der drohende Brexit ein Thema an der Schule. Die Redaktion sprach mit Schulleiter Robert Troilett.

Wie eng ist die Beziehung zwischen dem Vereinigten Königreich und der St. George’s School?

Robert Troilett führt die englische Privatschule in Ungelsheim. Foto: Gabriele Schreckenberg

Robert Troilett Die wichtigste Verbindung zwischen Großbritannien und uns ist die Tatsache, dass wir dem englischen Lehrplan folgen und dass viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Großbritannien angestellt wurden. Viele unserer Schülerinnen und Schüler verlassen die Schule, um in Großbritannien zu studieren, und manche wechseln auf ein englisches Internat, wo sie die letzten beiden Jahre ihrer Schullaufbahn verbringen.

Wenn der Brexit beschlossen sein wird, welche Auswirkungen werden das neue System und die neue Währung auf die St. George’s School haben? Und auch im Fall eines ungeordneten Brexits?

Troilett Wir wissen noch nicht, welche Auswirkungen ein ungeordneter Brexit haben wird, da bisher noch keine Vereinbarungen getroffen wurden. Wir sind eine Schule und verkaufen keine Produkte, deshalb erwarten wir keine großen Konsequenzen. Möglicherweise müssen künftige Mitarbeiter mit britischem Pass, die bei uns an der Schule tätig werden wollen, ein Visum beantragen. Ich bin zuversichtlich, dass die deutsche Bundesregierung denen die Visa gewährt, die in Deutschland arbeiten möchten und die aus einem früheren EU-Mitgliedsland kommen. Wir könnten uns sogar einen Anstieg von Familien vorstellen, die Großbritannien lieber verlassen möchten, um in Deutschland zu leben und zu arbeiten.

Mit welchen Konsequenzen müssen die Absolventen Ihrer Schule rechnen, wenn sie an einer britischen Universität studieren möchten?

Troilett Noch einmal: Wir wissen nicht, was passieren wird. Meiner Meinung nach werden die Universitäten in Großbritannien auch weiterhin EU-Bürgerinnen und Bürgern Plätze anbieten, von daher sollte es keine Nachteile für diejenigen geben, die in Großbritannien studieren möchten.

Wie schätzen Sie die politische Lage in Großbritannien ein, angesichts der Neuwahlen im Dezember?

Troilett Es ist unmöglich, angesichts der aktuellen politischen Lage das Ergebnis vorherzusagen.

Ist der Brexit Thema an Ihrer Schule? Und wie groß ist das Interesse der Schülerschaft an dem Thema?

Troilett Der Brexit wird diskutiert, da die Lehrer fast ausschließlich englischer Herkunft sind. Ich schätze, dass die Schüler von diesem Thema und dem zähen Verlauf gelangweilt sind.

Mehr von RP ONLINE