Duisburg: Trio wegen mehrfachen Raubes vor Gericht

Gericht : Trio wegen mehrfachen Raubes angeklagt

Die Männer (33/23/18) müssen sich vor der Jugendkammer verantworten. Einer war zur Tatzeit noch minderjährig.

Wegen einer ganzen Reihe von Straftaten stehen seit gestern zwei 23 und 33 Jahre alte Männer aus Buchholz und Walsum sowie ein in der Untersuchungshaft 18 Jahre alt gewordener Hamborner vor der Jugendkammer des Landgerichts. Die Anklage wirft ihnen unter anderem mehrere Raubdelikte vor.

Der 33-Jährige und der zur Tatzeit noch jugendliche Mittäter sollen am 18. Januar an der Haltestelle Walsum-Vierlinden einen Mann unter anderem mit einer Stahlrute geschlagen und ihm 300 Euro und ein Handy abgenommen haben. Der 18-Jährige und der 23-Jährige sollen am 19. Oktober 2017 im Goerdelerpark in der Innenstadt in Begleitung weiterer Mittäter drei junge Leute beraubt und dabei zwei Handys erbeutet haben. Ein Smartphone gaben sie seinem Besitzer zurück, weil sie befürchteten, dass das Gerät zu leicht geortet werden könne.

Dem 23-Jährigen werden darüber hinaus mehrere Diebstähle und Schwarzfahrten zur Last gelegt. Am 13. Juli 2016 soll er in eine Wohnung in Buchholz eingedrungen, gegen den Willen des Wohnungsinhabers dessen Alkoholvorräte konsumiert und dem Mann zuletzt auch noch ein Mobiltelefon entrissen haben. Der 18-Jährige soll außerdem in einer Einrichtung der Jugendberufshilfe einen Mitschüler geschlagen und mit dem Knie getreten haben.

Zwei Angeklagte legten bereits zu Beginn der Hauptverhandlung weitgehende Geständnisse ab. Für das Verfahren sind bis Anfang September vier weitere Verhandlungstage vorgesehen.

(bm)
Mehr von RP ONLINE