1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: „Tierisch guter“ Workshop für Jugendliche im Atelierhaus Baerl

Atelierhaus Baerl : „Tierisch guter“ Workshop für Jugendliche in Duisburg

Sigrid Beuting organisiert im Atelierhaus Baerl den „Kultur-Workshop DU“. Kinder und Jugendliche können hierbei ein Thema künstlerisch entdecken und angehen. Dieses Mal geht es um Tiere. Anmeldungen sind noch möglich.

Seit 2013 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ außerschulische Projekte der kulturellen Bildung für benachteiligte Kinder und Jugendliche. 2018 stieß die bildende Künstlerin, Dozentin und Autorin Sigrid Beuting mit dem Atelierhaus Baerl dazu. Seitdem organisiert sie jährlich für Jugendliche im Teenageralter unter dem Titel „Kultur-Workshop DU“ Veranstaltungen, in denen die Teilnehmenden ein bestimmtes Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln künstlerisch entdecken und angehen, sei es mit Malerei, Zeichnungen, Collagen, Drucken, Fotos, Videos, Skulpturen und/oder Texten. Das Thema dieses Jahr lautet: „Tierisch!“. Dabei soll es um das Tier an sich ebenso gehen, wie um den Ausspruch „tierisch gut!“.

Das Zeitfenster umfasst die Zeit von der letzten Osterferienwoche bis zur ersten Sommerferienwoche. Nachdem die Eröffnungswoche (6.-10. April) bereits hinter einigen Teilnehmern liegt, wird die Reihe nun an zehn Samstagen bis zu den Sommerferien jeweils von 10 bis 16 fortgesetzt. Anmeldungen zur weiteren Teilnahme sind noch möglich. Neben der künstlerischen Arbeit vor Ort im Atelierhaus Baerl soll es vorbehaltlich der Pandemie-Entwicklung vier Exkursionen geben, darunter ins Lehmbruck-Museum und in die Stadtbibliothek.

In der Abschlusswoche vom 5. bis 9. Juli, wiederum von 10 bis 16 Uhr, soll neben einer Präsentation von Eindrücken und Ergebnissen auch eine gemeinsame interdisziplinäre Kunst-Installation erarbeitet werden, die im Beisein der Eltern und Familien sowie der Freunde und interessierten Öffentlichkeit am letzten Projekttag um 17 Uhr dann gezeigt wird.

Da das Bundesbildungsministerium die Kunstreihe finanziert, betreut durch den Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK), ist die Teilnahme für die Kinder und Jugendlichen kostenfrei. Auch für das Arbeitsmaterial, einen kleinen Imbiss, die Exkursionsfahrten und den jeweiligen Eintritt vor Ort müssen die Teilnehmenden nichts bezahlen.

Anmeldungen bei Sigrid Beuting unter 02841 8336, 0152 53111009 oder an creative4u@gmx.net.