Duisburg: Tanzperformance im Museum DKM

Tanzaufführung : Tanzaufführung „Duistanz“ im Museum DKM

Das Kaiser Antonino Dance Ensemble zeigt erstmals das Stück „Sehen ist eine Wahl“.

„Duistanz“ heißt eine Veranstaltungsreihe, mit der das Kaiser Antonino Dance Ensemble seit 2013 besondere Orte in Duisburg tänzerisch choreografiert. Mit der nunmehr sechsten Auflage gastiert das Ensemble jetzt zum zweiten Mal nach im Museum DKM. Am Donnerstag, 1. November, wird die Premiere von „Sehen ist eine Wahl“ geboten, während am Freitag, 2. November, die diesjährige Akzente-Produktion „Radical Roots“ (die RP berichtete) erneut dort zu sehen ist.

Back to the Roots – Zurück zu den Wurzeln, lautet das Motto von „Radical Roots“, einem Stück, in dem „ein ekstatisch schwarz gekleidetes Quintett tanzt und dabei in alle Richtungen der Sinnlichkeit schwenkt“, schrieb das israelische Online-Magazin „Cafe.TheMarker“ anlässlich der Aufführung auf dem „Tel Aviv International Dance Festival“. Mit der Produktion gastierte das Ensemble im August erst in Jerusalem und im September dann in Tel Aviv. Zu Freitag, 26. Oktober, ist es vom renommierten „Morsi“-Festival nach Mailand eingeladen, bevor es anschließend nach Duisburg zurückkehrt.

Die neue dreiteilige Choreografie „Sehen ist eine Wahl“ ist ebenfalls für fünf Tänzer konzipiert: Sie beginnt mit „Nucleus”, getanzt von Miriam Engel in einer Musik von Tomer Avraham. Darauf folgt „Two” mit Avi Kaiser und Sergio Antonino zu Musik von Janek Schaefer. Der Schlussteil heißt „Little pieces” und wird getanzt zum einen von Viola Gasparotti und zum anderen von Lidia Luciani. Alle Choreografien haben das Thema „Sehen“ zum Inhalt. Was und wie sehe ich? Was will und/oder kann ich sehen? Welche Sehgewohnheiten habe ich? Ist das, was ich sehe, wirklich das, was ich sehe? Sehen als Sinneswahrnehmung, Orientierung und Perspektive.

Termine: Donnerstag, 1. November, um 17 Uhr, „Sehen ist eine Wahl“. Freitag, 2. November, um 17 Uhr, „Radical Roots“. Ort: Museum DKM, Güntherstraße 13-15, 47051 Duisburg. Die Besucherzahl ist begrenzt. Deshalb ist eine Anmeldung unter Telefon 0203 9355547-0 oder an mail@museum-dkm.de ratsam. Der Besuch der Tanzaufführung ist in Verbindung mit einer Eintrittskarte ins Museum kostenfrei. Erwachsene zahlen 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Sehen ist eine Wahl“.