Stadtwerke Duisburg Bis zu 4500 Euro Förderung für eine Photovoltaikanlage

Duisburg · Die Nachfrage nach Photovoltaikanlagen ist in den ver-gangenen Jahren massiv gewachsen. Seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine und den damit verbundenen steigenden Energiekosten befassten sich immer mehr Immobilienbesitzer intensiv damit, Strom aus Sonnenkraft auf dem eigenen Hausdach zu erzeugen. Das teilten die Stadtwerke Duisburg jetzt mit.

 Die Solaranlage auf dem Dach wird gefördert und hilft, Energie zu sparen.

Die Solaranlage auf dem Dach wird gefördert und hilft, Energie zu sparen.

Foto: Stadtwerke Duisburg

Die Stadtwerke Duisburg seien erster Ansprechpartner in der Stadt, wenn es darum geht, Photovoltaik-Potenziale von Immobilien zu bewerten, um Solaranlagen zu planen und zu realisieren, heißt es in der Mitteilung.

Für den übersichtlichen Einstieg in das Thema haben die Stadtwerke Duisburg alle Informationen rund um das Thema PV-Anlagen im Internet aufbereitet: swdu.de/pv.

Die Anschaffung einer Photovoltaikanlage mache die Stadt Duisburg mit einem eigenen kommunalen Förderprogramm ab 1. Dezember noch attraktiver. Die maximale Förderung beträgt 4500 Euro bei einer 30 kWp-Anlage, aber auch kleinere Anlagen sind förderfähig. Alle Informationen zum Förderprogramm gibt es ab 1. Dezember im Internet unter: https://www.duisburg.de/klimafoerderung.

Für den schnellen Einstieg in die Energieerzeugung auf dem eigenen Dach haben die Stadtwerke Duisburg nach eigenen Angaben Komplettpakete in verschiedenen Größen konzipiert. Das Solar-Paket M beginnt bei 4,18 Kilowatt peak (kWp) mit zehn Modulen für 25 Quadratmeter Dachfläche.

 Die Anlagen auf den Dächern sind oft nur in Luttaufnahmen zu erkennen.

Die Anlagen auf den Dächern sind oft nur in Luttaufnahmen zu erkennen.

Foto: Stadtwerke Duisburg

Die komplette Anlage inklusive Errichtung, Montage und Inbetriebnahme gibt es schon für 11.613,92 Euro. Die Komplettpakete der Stadtwerke gehen bis zur Variante XL mit 32 Solarmodulen und 12,16 kWp.

Alles rund um die vorkonfigurierten PV-Pakete gibt es auch im Internet: swdu.de/pv-pakete. Hier könnten Interessenten auch ihre individuelle Anlage selbst konfigurieren und anfragen. Bei Bedarf könne dann auch ein Batteriespeicher in die Anlage integriert werden, um den Eigenverbrauch noch weiter zu optimieren.

Wer Wer seine Anlage nicht selbst konzipieren möchte, kann Kontakt zu den Energieexperten der Stadtwerke Duisburg aufnehmen, die unter Telefon 0203 6041111 erreichbar sind.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort