1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Stadtverwaltung macht wieder Betriebsferien

Zwischen Weihnachten und Neujahr : Stadtverwaltung in Duisburg macht wieder Betriebsferien

Auch in diesem Jahr wird die Duisburger Stadtverwaltung einschließlich der städtischen Kindertageseinrichtungen in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr, vom 27. Dezember bis einschließlich 2. Januar, in weiten Bereichen geschlossen bleiben. Das teilte die Stadt am Montag mit.

Einzelne Dienststellen sind von dieser Regelung ausgenommen, wie beispielsweise die Feuerwehr, das Gesundheitsamt sowie der Städtische Außendienst des Bürger- und Ordnungsamtes. Diese Dienststellen sind an allen Tagen erreichbar. Angesichts von etwaigen Notfällen, den Kontrollen im Rahmen der Pandemie-Bestimmungen oder der Kontaktverfolgung bei mit dem Covid-Virus Infizierten wäre das wohl auch nur schwer vermittelbar.

Für die zentrale Beurkundung von Sterbefällen aus dem gesamten Stadtgebiet ist für Bestatter im Standesamt West am Körnerplatz 1 in Rheinhausen vom 27. bis 30. Dezember ein Notdienst eingerichtet.

Die Zentralbibliothek ist von Montag, 27. Dezember, ab 13 Uhr, bis Donnerstag, 30. Dezember, 19 Uhr, geöffnet. Die Volkshochschule, die Musik- und Kunstschule sowie die Bezirks- und Stadtteilbibliotheken bleiben bis einschließlich 2. Januar geschlossen. Die Onleihe mit mehr als 50.000 E-Medien sowie weitere digitale Angebote sind natürlich während der gesamten Zeit über die Homepage www.stadtbibliothek-duisburg.de mit einem gültigen Bibliotheksausweis nutzbar.

  • FDP-Politiker Volker Wissing (Archivfoto).
    Corona-Pandemie : Künftiger Verkehrsminister Wissing rät von Reisen zu Weihnachten ab
  • Das historische Rathaus ist der Sitz
    Haan : Bei Besuch im Rathaus gilt jetzt 3G
  • Spielplatz in Myhl. RP-Foto: Ruth Klapproth
    Aus dem Wassenberger Bildungsausschuss : Ein Konzept für Spielplätze soll her

Die gesamte Verwaltung ist ab Montag, 3. Januar, wieder erreichbar. Mit den Betriebsferien könnten durch den Abbau von Rückstellungen für nicht genommenen Urlaub oder Freizeitausgleich sowie die Reduzierung von Energiekosten weitere Einsparungen zur Haushaltskonsolidierung erzielt werden, heißt es seitens der Stadt zur Begründung. Durch die CO2-Reduzierung (Heizung, Strom, Pendelverkehr) ergäben sich positive Effekte für die Umwelt.