Neuer Impfstoff Stadt Duisburg gibt Novavax für alle Bürger frei

Duisburg · Seit Sonntag verimpft die Stadt Duisburg den Impfstoff der Firma Novavax – mit überschaubarem Erfolg. So sind am Sonntag lediglich 80 Menschen mit dem „Totimpfstoff“ geimpft worden, weitaus weniger, als von der Stadt erhofft.

Der „Totimpfstoff“ soll helfen, die Impflücke zu schließen.

Der „Totimpfstoff“ soll helfen, die Impflücke zu schließen.

Foto: dpa/Fabian Sommer

Denn das Vakzin gilt eigentlich als eine Art Hoffnungsträger. Die Kassenärztliche Vereinigung spricht von einem „Gamechanger“, der dabei helfen soll, die Impflücke zu schließen. Im Gegensatz zu den mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna gilt Novavax als ein „klassischer“ Impfstoff und soll dabei bisherige Skeptiker überzeugen.

Das scheint in Duisburg aber nur sehr eingeschränkt zu funktionieren. Deshalb hat die Stadt nun auch ihre Vorgehensweise geändert und sowohl die Prioisierung als auch die Pflicht zur Online-Anmeldung bei den Impfungen mit Novavax aufgehoben.

Seitens des Landes ist wie berichtet eigentlich vorgesehen, den Impfstoff zunächst für Personen vorzuhalten, die aus medizinischen Gründen keinen der bisherigen Impfstoffe erhalten können oder die in Einrichtungen arbeiten, die der Impfpflicht unterliegen.

Da die Stadt Duisburg jedoch ein großes Kontingent dieses Impfstoffes erhalten habe, könne über diese Priorisierung hinaus ab sofort allen Bürgerinnen und Bürgern bis auf Weiteres ein Impfangebot mit Novavax gemacht werden. Das teilte die Stadt jetzt mit.

Impfungen mit den Vakzinen von BioNTech, Moderna und Novavax sind im Zelt am Hauptbahnhof (Portsmouthplatz) täglich von 10.30 bis 17.30 Uhr möglich. An den mobilen Impfstandorten wird dagegen kein Novavax verimpft.

Mobile Impfstationen gibt es in dieser Woche noch an folgenden Stellen, jeweils in der Zeit von 10 bis 16 Uhr: Mittwoch, 2. März, Katholische Gemeinde Herz-Jesu Holtener Straße 160, 47167 Duisburg; Donnerstag, 3. März, Katholische Gemeinde St. Judas Thaddäus, Karl-Martin-Haus, Münchener Straße 40a, 47249 Duisburg; Freitag, 4. März, Petershof Marxloh, Mittelstraße 2, 47169 Duisburg.

(mtm)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort