1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg - Spa-Anbieter myWellness öffnet am Samstag im Kubikk

Neuer Mieter im alten C&A-Haus : Spa-Anbieter myWellness öffnet am Samstag im Kubikk

Der Spa-Anbieter „myWellness“ zieht ins alte C&A-Haus an der Münzstraße. Kunden können dort ab dem Wochenende ihre eigene Privat-Sauna buchen – inklusive Whirpool und Wasserbett. Bis Ende Februar sind allerdings alle Termine ausgebucht.

Ab Samstag können die Duisburger endlich wieder das ehemalige C&A-Haus in der Altstadt besuchen – eine Filiale des Spa-Anbieters „myWellness“ öffnet dann ihre Türen. Es ist der erste Mieter, der mittlerweile in dem als „Kubikk“ vermarktetem Gebäude einzieht.

Kunden können bei myWellness in 15 privaten Suiten im Whirlpool, einem Dampfbad oder verschiedenen Saunen entspannen. Thomas Kanitz, Geschäftsführender Gesellschafter der Kette, die in Duisburg nun ihre achte Filiale eröffnet, war am Mittwoch zusammen mit Kubikk-Vermarkter Bernd-Claas Gesterkamp zu Besuch in der Münzstraße. Sein Unternehmen, so sagt er, „revolutioniert die Wellness-Branche.“ Besonders in der Corona-Krise hätten viele Menschen die Vorzüge von einem privaten Spa-Bereich zu schätzen gelernt. So müsse man sich auch nicht mehr nackt vor fremden Gästen zeigen.

Das Konzept funktioniert so: Im Internet lässt sich auf mywellness.de ein Aufenthalt in der Filiale buchen (möglich ist alles zwischen einer und acht Stunden). In ihrer Suite können die Kunden dann per Smarthome-Steuerung Licht und Musik, aber auch eine Massageliege einstellen. Auch Essen und Cocktails kann man sich bringen lassen. Nach jedem Besuch wird der Raum gereinigt, unter anderem mit einem speziellen Kaltnebelverfahren.

  • Ein Blick auf die Saunalandschaft des
    Wellnessoase in Düsseldorf : Wie das Vabali Spa am Elbsee erweitern will
  • Nadine Mokhtari betreibt gemeinsam mit ihrer
    Kritik und Lob für Corona-Regel in Remscheid : 2G+ belastet Wellness- und Sportbranche
  • Ute Baehr (links) und Brigitte Hallenberg
    Selbsthilfearbeit in Wermelskirchen : Schlaganfallbüro bezieht alte Bank-Filiale

myWellness hat das Erdgeschoss und das Untergeschoss des Kubikk gemietet. Bald soll auch eine Filiale der Kaffeerösterei Copenhagen Coffee Lab in dem Gebäude eröffnen. Zuletzt deuteten Pläne für das Kubikk an, dass im Obergeschoss wohl Großraumbüros eingerichtet werden sollen. Auf dem Dach ist eine Terrasse vorgesehen. „Kubikk hat das Potenzial, den Puls der Altstadt zu beschleunigen und positive Dynamik im gesamten Umfeld zu entfachen“, sagte Wirtschaftsdezernent Andree Haack vor zwei Jahren bei der Vorstellung der Pläne.

Weitere Standorte von myWellness gibt es in Essen, Düsseldorf, Köln, aber auch in Berlin. Die Filiale in Duisburg hat von 10 Uhr morgens bis Mitternacht täglich geöffnet, eine Suite gibt es ab 16 Euro pro Person und Stunde. Wer allerdings hofft, gleich zum Start eine Suite buchen zu können, wird wohl enttäuscht werden: Bis Ende Februar sind aktuell alle Räume ausgebucht.

(atrie)