1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Sommerkino 2020 im Landschaftspark Nord fällt aus

Bundesweit erfolgreichstes Open-Air-Kino : Sommerkino im Duisburger Landschaftspark fällt 2020 aus

Das Stadtwerke Sommerkino 2020 im Duisburger Landschaftspark Nord wurde wie erwartet abgesagt. Das beliebte Festival fällt dem Coronavirus zum Opfer. Das Filmforum prüft nun eine Kino-Alternative im Sommer.

„Diese Absage berührt uns sehr“, sagen der Landschaftspark Duisburg-Nord und die Filmforum GmbH als Veranstalter und Organisatoren des Events unisono, waren doch alle Planungen zum Programm und zum technischen wie organisatorischen Ablauf weitestgehend abgeschlossen.

Das sehr beliebte und bundesweit erfolgreichste Open Air-Kino, dass in diesem Jahr vom 15. Juli bis zum 23. August täglich über Tausend Kinobegeisterte in die Gießhalle des Hochofens 1 anlocken sollte, kann aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Auswirkungen auf die Kontaktmöglichkeiten und -risiken nicht durchgeführt werden.

„Es gibt aus unserer Sicht keine Alternative zu den unverzichtbaren Schutzmaßnahmen für unsere Besucher, alle übrigen Beteiligten und Mitarbeiter. Denn letztlich geht es um die bestmögliche Bewahrung der Gesundheit der gesamten Bevölkerung“, sagt Uwe Kluge als Geschäftsführer der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH, zu der der Landschaftspark Duisburg-Nord als Geschäftsbereich gehört, und der als Veranstalter die Verantwortung trägt.

  • Im Landschaftspark ist an den Wochenenden
    Coronavirus : Duisburg manövriert sicher durch die Krise
  • Das Coronavirus hat die Arbeitslosenzahl in
    Arbeitslosenzahl steigt um 7,4 Prozent : Corona kostet Tausende Duisburger den Job
  • Muss mit Bedauern das Schützenfest nun
    Erklärung von Komitee und Korpsführern : Offizielle Absage für das Neusser Schützenfest

„Neben der mittlerweile eingetretenen absoluten Veranstaltungsstille im Landschaftspark trifft mich diese Absage ganz besonders. Am Sommerkino hängt von mir einfach sehr viel Herzblut“, bedauert Ralf Winkels, Leiter des Landschaftsparks, den die Absage bewegt.

Michael Beckmann, der sich als neuer Chef des Filmforums erstmals auf das Sommerkino sehr gefreut hatte, sagt: „Wir hatten zusammen auch in diesem Jahr wieder Neues vor. Das nun nicht umsetzen zu können und auf die tolle Atmosphäre im Sommer verzichten zu müssen, ringt mir und dem großen Team einiges ab.“

Gemeinsam haben sich Ralf Winkels und Michael Beckmann vorgenommen, sich noch nicht endgültig von einem Kinoereignis in diesem Sommer im Landschaftspark zu verabschieden, jedoch in einer völlig anderen Form und Kulisse. Die Umsetzung hänge von der weiteren Entwicklung der Pandemie und den damit verbundenen Auflagen ab. Mit Vorfreude und jeder denkbaren Anstrengung arbeiteten sie aber bereits am Sommerkino 2021, das dann in einem neuen Gewand des Biergartens voraussichtlich vom 14. Juli bis zum 22. August stattfinden soll.

Mehr Infos gibt es unter www.landschaftspark.de

(dab)