1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Sommerfest des Runden Tisches Rumeln-Kaldenhausen bei Moldenhauer

Rumeln-Kaldenhausen : Doppeljubiläum beim Sommerfest

Die beliebte Veranstaltung fand bereits zum 20. Mal statt, und die Rock’n’Roller von „Teddy Technik“ feierten bei ihrem Auftritt gleich ihr 40-jähriges Bestehen.

Wenn CDU-Ortsverbandschefin Iris Seligmann-Pfennings, Heiner Schüren-Hinkelmann von der Kranich-Apotheke und Zahnarzt Dr. Michael Wiedemann gemeinsam hinter der Theke stehen, Bier zapfen und bedienen – dann ist wieder Sommerfest. Das Sommerfest des Runden Tisches Rumeln-Kaldenhausen war auch am Samstag wieder ein Beleg dafür, wie groß der Zusammenhalt im Ortsteil ist. „Rund 100 Ehrenamtliche packen mit an und machen so ein Fest überhaupt erst möglich“, erklärt Ferdie Seidelt, Vorsitzender des Runden Tisches.

Die Selbstständigen Manfred Blechschmidt, Tanja Bünder, Claudia Bultmann-Müller, Gerhild Diamant, Sabine Heintz, Melanie Moldenhauer, Heike Schüren-Hinkelmann, Angelika Tordoir und Barbara Werner hatten wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt.

 In Aktion: „Teddy Technik“ bot bewährten Rock’n’Roll im Stil der 50er Jahre mit deutschen Texten.
In Aktion: „Teddy Technik“ bot bewährten Rock’n’Roll im Stil der 50er Jahre mit deutschen Texten. Foto: RP/Mike Michel

Das reichte von der von Renate Faure organisierten Kaffeetafel am Nachmittag über den „Last man standing“-Wettbewerb über zahlreiche Infostände – von der Freiwilligen Feuerwehr, die Apotheke am Geistfeld oder die DLRG – bis hin zu dem Jubiläumskonzert von „Teddy Technik & Effekthascher + Steiler Zahn Verein“ und der Musik von DJ Frank am späteren Abend. Teddy Technik boten das, was man von ihnen gewohnt ist – soliden Rock’n’Roll der 50er Jahre mit deutschen Texten. Bandgründer Werner „Teddy“ Browatzki, der viel zu früh verstarb, hätte seine helle Freude gehabt. Für ihn wäre es ein Heimspiel gewesen, schließlich war er ja selbst Rumeln-Kaldenhausener. Passend zum Rock’n’Roll gab es in einer Musikpause eine tolle Einlage der von Nicole Otto trainierten Formation der Tanzsportgemeinschaft Rheinhausen Rheinhausen unter dem Motto „Das Wunder von Bern“ – selbstverständlich im authentischen Outfit von 1954.

  • Handball : HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen II feiert Aufstieg
  • In Nordrhein-Westfalen sind 12,9 Millionen Menschen
    Grüne mit höchstem Frauenanteil : NRW wählt 106 Männer und 49 Frauen in den Bundestag
  • SPD-Kandidat Norbert Spinrath (64) aus Geilenkirchen:
    Bundestagswahl 2021 im Kreis Heinsberg : Verlierer ist sauer auf SPD-Promi Lauterbach

Wer Hunger bekam, konnte auf bewährte örtliche Angebote zurückgreifen: Sowohl am Imbissstand von Geflügelexperte Lothar Möbius als auch am Fischwagen von Petra Müller-Mehrholz war der Andrang groß. Und für leckere Wurst vom Grill sorgte ein unermüdliches Team vom FC Rumeln-Kaldenhausen.

Die Stimmung war relaxed, das Wetter perfekt. Und so trafen sich Freunde, Bekannte, Nachbarn zum Feiern, Klönen und Tanzen. Der Runde Tische Rumeln-Kaldenhausen ist eben mehr als ein „normaler“ Bürgerverein oder Werbering. Inzwischen hat er mehr als 130 Mitglieder – von Gewerbetreibenden über Selbstständige bis hin zu engagierten Menschen, die mehr für ihren Ortsteil tun möchten.

Ferdi Seidelt freute sich über den großen Zuspruch. Wie viele Gäste den Weg auf das Gelände der Gartenprofis Moldenhauer am Sittardweg fanden, vermochte er kaum abzuschätzen: „Da können wir nur nach den Hektolitern der verkauften Getränke gehen. Und danach dürften es so zwischen 3000 und 5000 Besucher gewesen sein.“