1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Schüler vom Steinbrink-Gymnasium als Schulsanitäter

Johanniter : Steinbrink-Schüler als Schulsanitäter unterwegs

Neun Mädchen und Jungen vom Schulsanitätsdienst des Steinbart-Gymnasium bildeten sich jetzt zusammen mit rund 500 Johanniter-Schulsanitätern aus ganz Nordrhein-Westfalen in der Gesamtschule Hennef Meiersheide fort.

Sie besuchten praxisnahe Workshops und übten für den Ernstfall an ihren Schulen. Denn beim 14. „Schulsanitätsdienst-Tag NRW“ unter dem Motto „Junge Helden – Große Wirkung“ standen 23 Workshops im Mittelpunkt, in denen es um die Themen Erste Hilfe an Schulen und Jugendarbeit ging – so zum Beispiel mit vielen Praxisübungen, Wundenschminken, Erste Hilfe am Hund oder Outdoor-Erste-Hilfe. Auch Themen außerhalb der Notfallversorgung standen auf dem Programm, darunter Einblicke in den Katastrophenschutz, Rettungsschwimmen oder Deeskalation und Selbstverteidigung.

Die 14-jährige Schulsanitäterin Marie sagte begeistert: „Ich habe viele nette Leute kennengelernt und bei den Praxisübungen richtig viel gelernt“. Im Schulalltag leisten die Kinder und Jugendlichen im Alter von acht bis 18 Jahren Erste Hilfe für erkrankte und verletzte Mitschüler. Sie versorgen blutende Wunden und verstauchte Knöchel, messen den Blutdruck und beherrschen die stabile Seitenlage oder die Herzdruckmassage. Die Schulsanitäter übernehmen Verantwortung für Mitschüler und Lehrer und organisieren den Sanitätsdienst selbstständig. Aus- und fortgebildet werden sie von den Ausbildern der Johanniter-Unfall-Hilfe.

 Die Jugendlichen waren mit großen Einsatz dabei.
Die Jugendlichen waren mit großen Einsatz dabei. Foto: Natalie Brincks

Die Johanniter betreiben in NRW über 130 Schulsanitätsdienste an allen Schulformen, davon 14 im Regionalverband Rhein-Ruhr. Insgesamt engagieren sich in der Johanniter-Jugend NRW über 3 000 Kinder und Jugendliche ehrenamtlich für ihre Mitmenschen bei (Schul-)Sanitätsdiensten und in Jugendgruppen und – ab der Volljährigkeit – auch in der Erste-Hilfe-Ausbildung, im Bevölkerungsschutz und in der Notfallrettung.

Weitere Informationen unter www.johanniter.de/nrw und www.jj-nrw.de im Netz.

(RP)