1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Säulenjazz startet am 1. September

Jazz in der Säule : „Die Saite aus Stahl“ eröffnet neue Jazz-Reihe in der Säule

Eckart Pressler bietet Konzerte und Lesungen mit Gurdrun Heyens, Jupp Götz und dem Troja-Quartett.

(bec.) Mit einer konzertanten Lesung von Gudrun Heyens wird Eckart Pressler nach der Sommerpause sein Herbst-Programm eröffnen. So sind am Samstag, 1. September, um 20 Uhr die Autorin und ehemalige Prorektorin der Folkwang-Hochschule, sowie die international bekannte Harfenistin Susana Feige in der Säule an der Goldstraße zu Gast. Gudrun Heyens liest aus ihrem neuen Musiker-Roman „Die Saite aus Stahl“ und Susana Feige wird aus ihrem reichen Repertoire Werke des Barock und des klassischen Liedgesangs spielen.

 Lupenreinen Jazz wird dann am Samstag, 15. September, das Quartett Jo in der Säule präsentieren. Der derzeit viel gefragte Pianist Roman Babik, der Gitarrist Andreas Wahl, der Tenorsaxofonist Sven Decker und der Schlagzeuger Jo Beyer versprechen kompromisslosen Spaß mit vertrackt hitverdächtigen Kompositionen sowie feine Improvisationen des zeitgenössischen Jazz.

 Bereits jetzt sollte man sich Karten für das Konzert von Entertainer, Dauerbrenner und Sänger Jupp Götz besorgen, der nach seinem gefeierten Konzert mit den deutschen Liedermachern jetzt mit seiner „Zeitreise“ sein Publikum am Mittwoch, 26. September, mit berühmten alten englischen Songs von unter anderem Cat Stevens, Joan Baez und Bob Dylan beglücken wird. Die Nachfrage sei bereits riesig, sagt Veranstalter Eckart Pressler.

  • Duisburg : Auch Frank Baier singt diesmal beim Säule-Jazz
  • Thees Uhlmann wurde als Sänger der
    Vorverkauf für 2022 startet : Thees Uhlmann kommt zum Traumzeit-Festival nach Duisburg
  • Im November haben zwölf Betriebe in
    Kurzarbeit im Frühjahr 2020 auf Rekordniveau : Arbeitslosenzahl in Duisburg sinkt auf unter 30.000

Es folgt am Mittwoch, 10. Oktober, das Troja-Quartett, das in der Säule seine neue CD „Blue Fanfare“ vorstellen wird. Gitarrist Friedhelm Pottel, Saxofonist Philippe Micol, Bassist Guido Bleckmann und Schlagzeuger Christopher Hafer spielen Blues und Funky Grooves sowie knackige Improvisationen.

Am Mittwoch, 14. November, trifft der Duisburger Pianist Matthias Dymke auf den Bassisten Konstantin Wienstroer im Duo-Konzert und am Montag, 10. Dezember, wird die Spielzeit 2018 von den „Grenzgängern“ mit wilden Liedern des jungen Karl Marx anlässlich seines 200. Geburtstages beendet.

 Karten sind bei info@pressler-events.de, bei der Konzertkasse Lange am Kuhtor 14, bei der Tourist Information an der Königstraße 86 oder unter der Rufnummer 0203/3924160 bei Eckart Pressler erhältlich.