Duisburg-Rheinhausen: Patientin stirbt bei Brand in Johanniter-Krankenhaus

Johanniter-Krankenhaus in Duisburg : Patientin stirbt bei Brand in Klinik-Zimmer

Im Johanniter-Krankenhaus in Duisburg-Rheinhausen ist am Samstag eine Frau bei einem Brand in einem Patientenzimmer ums Leben gekommen. Fünf weitere Personen wurden verletzt.

Die Feuerwehr war um 6.26 Uhr zu dem Brand im Johanniter-Krankenhaus nach Rheinhausen gerufen worden. Das Feuer war auf einer Station im ersten Stock in einem Patientenzimmer ausgebrochen. Da die Etage komplett verraucht war, wurden die Patienten in sichere Bereiche gebracht, informiert die Feuerwehr.

Notärzte versuchten nach Angaben der Feuerwehr noch vergeblich, die Patientin zu reanimieren. Fünf andere Patienten erlitten den Angaben zufolge Rauchgasvergiftungen. Ein Patient musste auf die Intensivstation verlegt werden. Auch vier Polizisten wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt, konnten ihren Dienst aber wieder aufnehmen, wie es hieß.

Die Ursache für das Feuer war zunächst noch nicht klar. Die Polizei ermittelt. Die gestorbene Patientin war auf der betroffenen Station untergebracht - aber unklar war zunächst noch, ob sie in dem Zimmer lag, in dem der Brand ausbrach. Auch das Alter der Frau konnten die Einsatzkräfte noch nicht nennen. Zwei Stationen auf der Etage waren verraucht. Die Patienten wurden auf andere Stationen verteilt.

Insgesamt war die Feuerwehr mit rund 80 Einsatzkräften ausgerückt.

(top/dpa)