Jugendkriminalität in Duisburg „Wir wollen motivieren, nicht bestrafen“

Duisburg · Die Polizeibeamten und Pädagogen der Initiative „Kurve kriegen“ versuchen gefährdete Jugendliche davor zu bewahren, sogenannte Intensivtäter zu werden. 140 junge Duisburger haben das Programm inzwischen durchlaufen.

 Torsten Meldau (von links), Markus Witalinski und Jörg Bialon betreuen das Programm „Kurve kriegen“ in Duisburg.

Torsten Meldau (von links), Markus Witalinski und Jörg Bialon betreuen das Programm „Kurve kriegen“ in Duisburg.

Foto: Christoph Reichwein (crei)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort