1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg präsentiert sich auf der Polis Convention in Düsseldorf

Polis Convention : Duisburg will mehr Investoren glücklich machen

Zwischen den international bedeutenden Leitmessen für Immobilienwirtschaft – der Mipim im März in Cannes und der Expo Real im Oktober in München – liegt am 27./28. April mit der polis Convention die bundesweit führende Messe für Stadt- und Projektentwicklung.

Auch im Düsseldorfer Gewerbepark Areal Böhler positioniert sich die Stadt Duisburg als Potenzialstandort, gemeinsam mit der Gebag und Duisburg Business & Innovation (DBI) unter dem Dach „Duisburg Update“: duisburg-update.de ist das News- und Entdeckerportal für die Zukunftsprojekte unserer Stadt, so die DBI am Montag in einer Mitteilung.

DBI-Geschäftsführer Rasmus C. Beck freut sich auf die Messe: „Wir wollen weiter vorwärts gehen und jetzt den nächsten Schritt machen, um Duisburg als Potenzialstandort am Markt zu etablieren. Dazu führen wir hier ein Motiv ein, mit dem wir bei unseren Messeauftritten auch ein Leistungsversprechen abgeben: Duisburg – die Investorenglücklichmacherstadt! Was ist langfristig überzeugender für das Image und schafft mehr Arbeitsplätze als ein glücklicher Investor?

Oberbürgermeister Sören Link: „Duisburg kann jetzt endlich wieder eine gute Gesamtgeschichte erzählen: Die Stadt steht finanziell auf eigenen Beinen und die bundesweit begehrten städtebaulichen Entwicklungsflächen – mit tausenden neuen Wohnungen in citynaher Wasserlage – sind im kommunalen Besitz.“

  • Messe im Rhein-Kreis Neuss : Polis Convention lockt auf das Areal Böhler
  • Für die Luminaden wurde eine Entwicklungsstudie
    Polis Convention : Leverkusen zeigt Projekte auf Immobilien-Messe
  • So soll der nördliche Bereich von
    6-Seen-Wedau : Senioren-WGs in Gartenbau-Architektur

„Wir freuen uns, auf der polis Convention unsere drei großen Stadtentwicklungsprojekte – die Duisburger Dünen, 6-Seen-Wedau und Wedau-Nord – vorstellen zu können“, erklärt Gebag-Chef Bernd Wortmeyer. „Zu einer zeitgemäßen Stadtentwicklung gehört, Konzepte für die Energie- und Mobilitätswende zusammenzudenken. Duisburg erfindet sich da gerade neu, auch im Hinblick auf die Internationale Gartenausstellung 2027“, ergänzt Entwicklungsdezernent Martin Linne.

Linne, Wortmeyer und Beck werden am zweiten Messetag am Donnerstag um 11 Uhr auch auf dem Investorenglücklichmacherstadt-Exklusivpanel auf der Kongressbühne Rede und Antwort stehen.  Außerdem werden dort drei „glückliche Investoren“ erzählen, welche günstigen Ansiedlungs-Bedingungen sie in Duisburg vorgefunden haben: Michael Buchholz, Leiter Aurelis Region West, Torsten Sieben, Geschäftsstellenleiter Goldbeck GmbH, und Jens Lobert, Direktor Facility Concept Verwaltungs GmbH (Handwerkerhof Wanheimerort).

Weitere Informationen zur Messe polis Convention 2022: www.polis-convention.com

(RP)