1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Peta setzt 1000 Euro Belohnung auf Igel-Quäler aus

Nach Vorfall in Duisburg : Peta setzt 1000 Euro Belohnung auf Igel-Quäler aus

Die Tierschutzorganisation Peta hat sich in einer Ermittlung der Duisburger Polizei eingeschaltet. Sie will 1000 Euro für Hinweise zahlen, die eine Gruppe Kinder überführen, die einen Igel zu Tode gequält haben soll.

Nachdem die Duisburger Polizei in der vergangenen Woche von einer Gruppe Kinder berichtet hatte, die am 10. Oktober an der Lehnhofstraße im Stadtteil Beeck einen Igel zu Tode gequält haben soll, hat sich die Tierschutzorganisation Peta in den Fall eingeschaltet. Um den Fall aufzuklären, setzt die Organisation 1000 Euro Belohnung für Hinweise auf, die „die Tierquäler überführen“. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden und können sich telefonisch unter 0711-8605910 oder per E-Mail bei der Tierschutzorganisation melden.

Die Polizei hatte berichtet, dass am 10. Oktober eine Gruppe von vier Jungen im Alter von sechs bis zehn Jahren sowie eine etwa zwölf- bis 14-jährige Jugendliche an der Tat beteiligt gewesen sein sollen Die jungen Täter sollen den lebenden Igel eingesperrt, geschlagen und mit Schnürsenkeln an einen Laternenpfahl gebunden haben.

„Es ist erschreckend, wenn Kinder ein hilfloses Lebewesen zu Tode quälen“, sagt Judith Pein von Peta. „Wir wollen dabei helfen, die jungen Täter zu finden. Ihnen sowie ihren Eltern muss klargemacht werden, dass Tierquälerei kein Jugendstreich, sondern eine Straftat nach Paragraf 17 des Tierschutzgesetzes ist. Wirbeltiere empfinden Schmerzen und Angst wie wir. Psychologischen Studien zufolge haben viele Gewalttäter bereits in ihrer Kindheit Tiere gequält. Daher sollte man bei solchen Taten von Kindern und Jugendlichen genau hinschauen und diese einer psychologischen Beratung unterziehen.“

Peta will im Laufe der Woche außerdem kindgerechtes Informationsmaterial für den Unterricht an Duisburger Schulen versenden, damit „tierische Themen“ schon frühzeitig in den Schulalltag integriert werden können. So sollen die Kinder für die Bedürfnisse von Tieren sensibilisiert werden.

(th)