Duisburg: Orgel rockt für St. Maximilian

Alte Hits neu interpretiert: Förderverein St. Maximilian lässt Orgel in Ruhrorter Kirche rocken

Rockiges Orgelkonzert für den Erhalt der Ruhrorter Kirche.

In der Auseinandersetzung um den Erhalt der katholischen Gemeindekirche St. Maximilian in Ruhrort mit dem Bistum Essen geht der Förderverein St. Maximilian auch ungewöhnliche Wege: Unter dem Titel „Orgel rockt“ findet am Samstag um 18 Uhr ein rockiges Orgelkonzert dort statt. „Orgel rockt“ ist ein Konzertprojekt für Kirchenorgeln des Organisten und Chorleiters Patrick Gläser. Aus Gehör, Herz und Gedächtnis heraus arrangiert er Coverversionen bekannter Titel aus dem Rock-, Pop- und Filmbereich für Orgel, darunter Hits wie „Viva La Vida“ von Coldplay, „Fantasy“ von Earth, Wind & Fire, „Nothing Else Matters“ von Metallica und „Bohemian Rhapsody“ von Queen.

Vertragen sich denn diese Musiken und der Kirchenraum? Zehntausende Menschen, die zu den bundesweiten Konzerten bisher in die verschiedenen Kirchen kamen, um sich von bekannter Musik auf der Orgel neu berühren zu lassen, sind der Beweis. Inzwischen fanden in acht Jahren seit Bestehen von „Orgel rockt“ über 285 Konzerte vor mehr als 60.000 Zuhörern statt. Der Eintritt zum Konzert erfolgt auf Spendenbasis. Weitere Informationen im Internet unter www.kirche-in-ruhrort.de.

Mehr von RP ONLINE