Probleme bei der DVG Warum nur vier von elf neuen Bahnen unterwegs sind

Duisburg · Die derzeitige Misere bei den Straßenbahnen auf allen drei Linien wird sich so schnell nicht verbessern – trotz elf neuer Bahnen. Es sei „eine schwierige Situation für die Fahrgäste“, gesteht DVG-Sprecherin Kathrin Naß. Die Gründe legen nahe, dass sich so schnell nichts bessert.

So sehen die neuen Straßenbahnen aus
Link zur Paywall

So sehen die neuen Straßenbahnen aus

14 Bilder
Foto: DVV/Daniel Tomczak

Schlichter Verschleiß war nach Angaben der DVG-Sprecherin der Grund für die festgefahrene Bremse, die aufgrund der enormen Rauchentwicklung für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei an der U-Bahnstation „Duisburg Hbf“ gesorgt hatte (die RP berichtete). Der geistesgegenwärtige Straßenbahnfahrer hatte schnell zum Feuerlöscher gegriffen und so Schlimmeres verhindert. „Die Bahnen sind jahrzehntealt – da kann so etwas schon mal vorkommen“, so Kathrin Naß. Das heißt aber auch: Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass ein solcher Unglücksfall noch einmal auftritt. Ausgeschlossen ist er dennoch nicht.