Kultur in Duisburg Mit diesen Filmen meldet sich das doxs!-Festival zurück

Duisburg · 21 Filme aus zwölf Ländern werden vom 7. bis 13. November bei „doxs!“, dem Dokumentarfilmfestival für Kinder und Jugendliche, im Duisburger Filmforum und anderenorts präsentiert. Diese Streifen sind dabei.

 Mit Aufnahmen von einer lang zurückliegenden Reise, fernab der Kriegsbilder der letzten Jahre, erzählt die schottisch-syrische Filmemacherin Laura Wadha in „Born in Damascus“ von Besuchen bei ihren Verwandten in Syrien.

Mit Aufnahmen von einer lang zurückliegenden Reise, fernab der Kriegsbilder der letzten Jahre, erzählt die schottisch-syrische Filmemacherin Laura Wadha in „Born in Damascus“ von Besuchen bei ihren Verwandten in Syrien.

Foto: doxs