Duisburg: Mann gibt sich als Kartoffelbauer aus

Trickbetrüger in Duisburg: Polizei warnt vor falschem Kartoffelbauer

Er hat einen Korb bei sich und verkauft Kartoffeln an der Haustür – gegen Vorkasse: In Duisburg ist ein Mann unterwegs, der sich als Kartoffelbauer ausgibt. Die Polizei rät zur Vorsicht.

Ein Unbekannter hat am Dienstagmittag gegen 13.30 Uhr versucht, einem 89 Jahre alten Mann auf dem Sternbuschweg 15 Kilogramm Kartoffeln aus Hamburg zu verkaufen. Der Senior sollte die Kartoffeln erst bezahlen, in den nächsten Tagen würde er die Ware bekommen. Das teilt die Polizei mit.

Ein Zeuge, der das Gespräch zufällig mitanhörte, griff ein. Er forderte den Trickdieb auf, das Haus zu verlassen, drohte mit der Polizei und rief die Beamten kurze Zeit später dazu.

Der Unbekannte war zu Fuß unterwegs. Er trug zur Tatzeit eine Jeans und ein helles, kariertes Hemd. Auch hatte er einen Korb bei sich, in dem zwei Äpfeln und zwei Kartoffeln lagen. Er ist etwa 45 Jahre alt, 1,65 Meter groß, korpulent und hat kurze, dunkle Haare.

  • Remscheid : "Statt Liebe einen Korb"

Zeugen, die zur Tatzeit die verdächtige Person beobachtet haben, sollen sich bei der Kripo unter 0203 280-0 melden.

Die Polizei bittet Senioren, deren Angehörige und Nachbarn, vorsichtig zu sein.

(ots)