Duisburg: Lichtshow im Landschaftspark Duisburg-Nord

Hüttenwerk: Lichtershow im Landschaftspark

Die besondere Beleuchtung des alten Hüttenwerks bleibt die gesamten Sommerferien über angeschaltet.

Während der NRW-Sommerferien strahlt die Lichtinstallation des Landschaftspark Duisburg-Nord jeden Abend in voller Pracht. Zur blauen Stunde geht es los und um 3 Uhr schaltet sich das Licht wieder ab.

In den kommenden sechs Wochen können sich die Besucher des Landschaftsparks Duisburg-Nord auf besonders bunte Nächte freuen, denn die bekannte Lichtszene an den Hochöfen des stillgelegten Hüttenwerks wird von Donnerstag, 12. Juli, bis einschließlich Sonntag, 2. September, jeden Abend angeschaltet. Hintergrund: Das Stadtwerke Sommerkino.

„Für das Sommerkino läuft das Licht immer im Vollprogramm“, erklärt Ralf Winkels, Geschäftsleiter des Landschaftsparks. „Für unsere Besucher legen wir dieses Jahr noch zwei Wochen drauf.“

  • Duisburg : Lichtbilder zur Fotomesse im Landschaftspark

Bei der Dauerbeleuchtung handelt es sich sich um eine besondere Ferien-Aktion des Landschaftsparks. Wichtig (vor allem für Fotografen): Es gibt keinen festen Startzeitpunkt für die Lichtshow. Die Technik ist mit einem Dämmerungsschalter verknüpft, der bei Einbruch der Dunkelheit den Start auslöst. Aktuell heißt das etwa um 22 Uhr. Bereits im August wird sich der Start allerdings etwas nach vorn verschieben.

Regulär ist die Lichtinstallation des Landschaftsparks jeden Freitag, Samstag, Sonntag, an Feiertagen und an den Vorabenden von Feiertagen zu sehen. Montag bis Donnerstag leuchten ausschließlich die drei Kamine – aus Kostengründen. Die Installation ist ein Kunstwerk des britischen Künstlers Jonathan Park und seit Dezember 1996 das weithin sichtbare Markenzeichen des Landschaftsparks.

(RP)
Mehr von RP ONLINE