Mehrere Explosionen: Hamas feuert erstmals seit vier Monaten Raketen auf Großraum Tel Aviv
EILMELDUNG
Mehrere Explosionen: Hamas feuert erstmals seit vier Monaten Raketen auf Großraum Tel Aviv

La Traviata Opernauftakt mit Auktion am Freitag im Theater

Duisburg · Am Freitag, 14. September, wird als Wiederaufnahme die Oper „La traviata“ im Stadttheater aufgeführt.

Mit „La traviata“, die als Wiederaufnahme gezeigt wird, eröffnet die Rheinoper am Freitag die neue Saison in Duisburg.

Mit „La traviata“, die als Wiederaufnahme gezeigt wird, eröffnet die Rheinoper am Freitag die neue Saison in Duisburg.

Foto: DOR/HANS JOERG MICHEL

Die neue Spielzeit 2018/19 der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg beginnt im Theater Duisburg am Freitag, 14. September, um 19.30 Uhr mit einer Wiederaufnahme der beliebten Oper „La traviata“ von Giuseppe Verdi.

Die berühmte Kameliendame, die Alexandre Dumas d.J. literarisch verewigt hat, heißt bei Verdi Violetta, die vom Weg Abgekommene. Als Edelkurtisane ist sie stadtbekannt und umschwärmt, auch von Alfredo, einem jungen Mann aus gutem Hause. Diese Herkunft steht seinem Glück mit Violetta entgegen. „La traviata“ handelt von der Unmöglichkeit einer Liebe, die aufgrund der gesellschaftlichen Verhältnisse keine Chance hat und deshalb tragisch scheitert. Violetta stirbt, scheinbar an Schwindsucht, aber auch an der Kälte und der Einsamkeit, gegen die sie nicht länger ankämpfen kann.

Die Inszenierung von Andreas Homoki entstand ursprünglich für die Oper Leipzig 1996/97, läuft an der Rheinoper in Kooperation mit dem Theater Bonn, lief in Duisburg zuletzt vor fast vier Jahren. Jetzt gibt die rumänische Star-Sopranistin Luiza Fatyol hier ihr Debüt als Violetta. Am Pult der Duisburger Philharmoniker steht der Belcantospezialist Antonino Fogliani. Schon um 17.30 Uhr beginnt ein unterhaltsames Vorprogramm namens „Verdi Spécial“. Inspiriert von Dumas’ Roman wird der Abend mit einer Auktion eröffnet, bei der das Publikum so manche Theaterkuriositäten ersteigern kann sowie literarisch und vor allem musikalisch auf die Aufführung eingestimmt wird.

Karten gibt es an der Theaterkasse, Neckarstraße 1, Telefon 0203/ 28362100, oder unter karten@theater-duisburg.de per Mail.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort