Duisburg: Künstler verkaufen preiswert ihre Werke

Mehr als 70 Künstler sind dabei : Großer „Goldverkauf“ im Künstlerhaus

70 Künstler aus Duisburg und Umgebung bieten ihre Werke im Künstlerhaus an der Goldstraße preiswert zum Kauf ein.

(alwi) Zum achten Mal heißt es am Wochenende „Goldverkauf“ im Künstlerhaus an der Goldstraße 15 (Nähe Dellplatz). Künstler aus der näheren und weiteren Umgebung bieten Malerei, Grafik und Fotografien aus ihrem Fundus an. Die Ausstellung ist dabei nicht nach Künstlern, sondern nach dem jeweiligen Verkaufspreis sortiert, den die Künstler selbst festgelegt haben.

Über 70 Künstler haben sich in diesem Jahr beteiligt. Kunstinteressierte finden als Orientierung vor den verschiedenen Wänden auf dem Boden die Preisangaben. „Ganz versierte Besucher gehen immer zuerst in den Raum, in dem die Arbeiten für 50 Euro angeboten werden“, weiß Evangelos Koukouwitatis aus den Erfahrungen der vergangenen acht Jahre. „Dort können auch einige Juwelen von bekannteren Künstlern schlummern.“ Um möglichst viele Arbeiten zeigen zu können, wurde als größtes Maß 45 mal 50 Zentimeter als Bedingung genannt. So passen insgesamt rund 400 Arbeiten in die Ausstellungsräume in der ersten Etage des Künstlerhauses.

„Wir verzichten darauf, die Arbeiten mit den Namen der Künstler zu bezeichnen, denn es sollen schließlich die Werke selbst im Vordergrund stehen“, erklärt Michael Kiefer, der wie Koukouwitatis sein Atelier im Künstlerhaus hat. Alle Arbeiten seien aber auf der Rückseite signiert.

Die Ausstellung an der Goldstraße 15 ist nur an den Wochenenden 9. und 10. März und am 23. und 24. März geöffnet. Samstags von 16 bis 20 Uhr und sonntags von 12 bis 18 Uhr.

Mehr von RP ONLINE