Am Landesarchiv in Duisburg Israelische Flagge angezündet – Staatsschutz ermittelt

Duisburg · Unbekannte sollen am Wochenende eine israelische Flagge angezündet haben, die am Landesarchiv NRW am Innenhafen hing. Der Staatsschutz ermittelt, die Polizei sucht Zeugen.

Die israelische Flagge (Symbolbild).

Die israelische Flagge (Symbolbild).

Foto: dpa/Sven Hoppe

Eine Zeugin hat am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr bemerkt, dass eine gehisste Isrealflagge am Landesarchiv NRW auf der Schifferstraße Brandspuren aufwies. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Die Zeugin ist sich sicher, dass die Flagge am Freitagabend noch unbeschädigt war. Die Flagge hing in einer geschätzten Höhe von 2,50 Metern. Die beschädigte Flagge wurde durch die Polizei sichergestellt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ähnliches Vorfälle hatte es auch in anderen deutschen Städten gegeben, unter anderem auch in Moers. Seit dem Terror-Überfall der Hamas und dem Krieg in Gaza warnen Politiker vor einem stärker werdenden Antisemitismus in Deutschland.

Zeugen, die Angaben zu der Inbrandsetzung machen können, melden sich bitte bei der Polizei unter der Rufnummer 0203 2800.

(mtm)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort