200 Entwickler verlieren ihren Job Intel schließt Standort in Huckingen

Duisburg · Der Chip-Entwickler Intel schließt seinen Standort an der Düsseldorfer Landstraße in Huckingen zum Jahresende. 200 Mitarbeiter verlieren damit ihren Arbeitsplatz. Das teilte der Branchendienst „Heise Online“ am Donnerstag mit.

 Das Intel-Gebäude (links) in Huckingen.

Das Intel-Gebäude (links) in Huckingen.

Foto: Christooph Reichwein/Christoph Reichwein
(mtm)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort