1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Immer mehr Menschen besitzen einen Kleinen Waffenschein

Polizei warnt vor Bewaffnung : Immer mehr Duisburger besitzen einen Kleinen Waffenschein

Innerhalb von fünf Jahren ist die Zahl der Berechtigungen zum Führen von Signal-, Reizstoff- und Schreckschusswaffen um mehr als ein Viertel angestiegen. Die Duisburger Polizei sieht diese Entwicklung mit Sorge.

Mehr als 5000 Duisburger verfügen über einen Kleinen Waffenschein. Das teilt die Duisburger Polizei auf Anfrage unserer Redaktion mit. So waren zum Ende des vergangenen Jahres insgesamt 5096 Kleine Waffenscheine in der Stadt registriert, 113 mehr als noch zwölf Monate zuvor. Seit 2016 ist die Zahl der Kleinen Waffenscheine insgesamt sogar um mehr als ein Viertel angestiegen.

Ein Kleiner Waffenschein berechtigt zum Führen von Signal-, Reizstoff- und Schreckschusswaffen. Nachdem es laut Polizei 2016 in Duisburg einen regelrechten Nachfrage-Boom mit 2007 Anträgen gab, hat sich die Zahl der Interessenten in den vergangenen Jahren bei unter 300 eingependelt. Hintergrund waren damals laut Polizei die Übergriffe in der Kölner Silvesternacht, die überall zu zahlreiche Neuanträgen geführt hatten. „Das ist immer von solchen Geschehnissen abhängig“, sagt eine Polizeisprecherin. 2021 beantragten 268 Duisburger einen Kleinen Waffenschein, 2020 waren es 246.

„Ganz grundsätzlich raten wir von einer Bewaffnung der Bevölkerung ab“, kommentiert eine Polizeisprecherin die Zahlen. Sie verweist auf das Eskalationspotenzial durch die Waffennutzung. So sehen die mit dem kleinen Schein erlaubten Waffen zumeist wie scharfe Waffen aus und können im Ernstfall auch gegen die sich damit verteidigende Person gerichtet werden oder Unbeteiligte gefährden. Alternativ empfiehlt die Polizei das Nutzen eines Schrillalarms, der Angreifer abschreckt oder die Teilnahme an einem Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs.

  • Die Zahl der Bürger, die einen
    Gas- und Schreckschusswaffen : Zahl der Kleinen Waffenscheine steigt weiter
  • In Attendorn hat sich ein Mann
    Waffenlager ausgehoben : Nach Hausdurchsuchung – Rechtsextremer stirbt bei Explosion
  • Die Corona-Lage in Duisburg bleibt dynamisch.
    Inzidenz bei 206,2 : Das sind die aktuellen Corona-Zahlen in Duisburg

Die auf Anfrage von der Duisburger Polizei gemeldeten Zahlen zu Kleinen Waffenscheinen widersprechen teilweise Daten, die die Behörde bei früheren Anfragen genannt hatte. Laut einer Sprecherin sei diese Diskrepanz auf eine interne Systemumstellung, Nachmeldungen und verstorbene Antragssteller zurückzuführen.