Buchausstellung im November IKiBu dreht sich diesmal um Musik und Kunst

Duisburg · Die Internationale Kinderbuchausstellung bringt wieder Lesungen und Ausstellungen in Duisburger Schulen und Kitas. Das Programm ist in diesem Jahr besonders breit aufgestellt.

 Jan-Pieter Barbian, Thomas Diederichs und Jens Holthoff stellen das diesjährige IKiBu-Programm vor.

Jan-Pieter Barbian, Thomas Diederichs und Jens Holthoff stellen das diesjährige IKiBu-Programm vor.

Foto: Stadtbibliothek Duisburg

Die diesjährige Internationale Kinderbuchausstellung „IKiBu“ der Stadtbibliothek findet von Montag bis Samstag, 21. bis 26. November, statt. Ihr Motto lautet „IKiBu … gibt den Ton an!“. Wie bei diesem Titel nicht anders zu erwarten, geht es bei den Veranstaltungen um Musik, aber auch um Kunst. Thomas Diederichs, Sprecher der Volksbank Rhein-Ruhr als Hauptsponsor, Jan-Pieter Barbian, Direktor der Stadtbibliothek, und Jens Holthoff, Leiter der Kinder- und Jugendbibliothek und Koordinator der IKiBu, haben heute das Programm vorgestellt.

Wie immer bringt die IKiBu Lesungen und Workshops in die Duisburger Schulen und Kitas. Bei den rund 35 Veranstaltungen lernen Kinder klassische und bekannte Werke aus der Welt der Kunst und Musik kennen. Dabei begegnen sie Künstlerinnen, Musikern und Schauspielern. Veranstaltungs-orte sind das IKibu-Studio, aus dem online übertragen wird, die Kita- und Klassenzimmer, aber auch die Bibliotheken, das Stadttheater und das Lehmbruck Museum.

Beim offenen Programm an den Nachmittagen der IKiBu-Woche und am samstäglichen Aktionstag können sich Kinder und Familien auf ein vielfältiges Angebot für Kinder ab drei Jahren freuen. Die Palette ist riesengroß: Vom Kindertheater über einen Musikzirkus, Ritter Rost, Kunst- und Manga-Workshops bis hin zu einer neuen Digital-Werkstatt ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Bei der Zusammenstellung des Programms haben die Mitarbeitenden der Kinder- und Jugendbibliothek besonderen Wert auf interaktive Angebote gelegt. Das junge Publikum soll Musik und Bilder, Farben und Formen, Töne, Klänge und Rhythmus mit allen Sinnen erfahren können.

Zwei Ausstellungen in der Bezirksbibliothek an der Händelstraße in Rheinhausen und der Zentralbibliothek an der Steinschen Gasse in der City zeigen Werke der Illustratorin Anke Faust, die für ihre Arbeiten bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Für ihr Kinderbuch „Ein Schaf fürs Leben“ wurde ihr der Kinderbuchpreis NRW verliehen. Anke Faust hat das diesjährige Plakatmotiv entworfen und wird während der IKiBu Kinder durch ihre Ausstellung führen.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenfrei. Anmeldungen sind ab Dienstag, 18. Oktober, möglich. Alle Informationen rund um die IKiBu und zur Anmeldung finden sich auf www.stadtbibliothek-duisburg.de oder auf www.ikibu.de im Internet. Programm-Flyer liegen in den Bibliotheken aus.

Fragen beantwortet die Bibliothek gerne telefonisch unter 0203 283-4221 (montags bis freitags von 13 bis 19 Uhr, samstags von 11 bis 16 Uhr) oder per E-Mail an stadtbibliothek@stadt-duisburg.de.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort