Rezept : Steak mit Wintergemüse

Steak mit Wintergemüse vom Grill

(jlu) Ein Rezept für alle Fleischliebhaber. Doch auch Gemüse lässt sich sehr gut und vielseitig auf einem Grill zubereiten. Dieses Rezept ist der Beweis dafür.

Zubereitungszeit: Maximal eine Stunde. Das Gemüse ist in knapp 30 Minuten gegart. Das Fleisch benötigt je nach Dicke und gewünschtem Gargrad mehr oder weniger Zeit. Ein fünf Zentimeter dickes Steak in medium gegrillt dauert ungefähr 45 Minuten.

Schwierigkeit: einfach

Benötigte Ausrüstung: Idealerweise werden ein Kugelgrill und ein weiterer Grill benutzt, damit Fleisch und Gemüse gleichzeitig garen können. Alternativ kann das Gemüse auch in einem Ofen zubereitet werden.

Zutaten (vier bis sechs Personen): Für das Rezept kann beliebiges Gemüse genommen werden. In der kalten Jahreszeit empfiehlt sich allerdings Wintergemüse. Zum Beispiel: 400 Gramm Pilze, 4 Möhren, 4 Schalotten, 2 rote Zwiebeln, 1 Zucchini, 1 rote Paprika,  2 Petersilienwurz, 2 Pastinaken, 1 Süßkartoffel. Nach Wunsch noch etwas Zitronenthymian beimischen. Das Gemüse wird mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, eventuell Kräutersalz und anderen Gewürzmischungen abgeschmeckt.

Dazu schmeckt am besten Rindersteak. Je nach Belieben kann allerdings auch Schwein oder Geflügel verwendet werden. Pro Person sollten 200 bis 300 Gramm Fleisch eingeplant werden. Zum Würzen des Fleisches reicht Salz.

Zubereitung: Das Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden. Das Gemüse darf später nicht zu dick sein, sonst wird es nicht schnell genug gar auf dem Grill. Das Gemüse auf einer Gußpfanne verteilen, die die Hitze des Grills aushält. Mit Salz, Pfeffer und eventuell anderen Gewürzmischungen würzen und Olivenöl über das Gemüse verteilen. Durch das Öl kann das Gemüse später im Grill besser die Röstaromen annehmen.

Das Fleisch leicht salzen und bei hoher Temperatur – ruhig 300 bis 350 Grad – auf den Grill legen und angrillen. So nimmt das Steak Röstaromen auf. Anschließend die Hitze reduzieren und das Fleisch bei 120 Grad und im geschlossenen Grill ziehen lassen, bis die gewünschte Garstufe erreicht ist. Dabei ist es wichtig, dass das Fleisch nicht direkt der Hitze ausgesetzt ist, sondern indirekt gegart wird. Bei einer Kerntemperatur von etwa 52 Grad ist das Fleisch medium-rare, bei knapp 58 Grad medium und bei 60 Grad durchgebraten.

In der Zwischenzeit das Gemüse mit der Pfanne auf den Grill stellen. Bei 180 bis 200 Grad knapp eine halbe Stunde garen lassen. Dabei nicht oft wenden und den Deckel des Grills schließen. Dann funktioniert der Grill wie ein Backofen.

Hat das Fleisch den gewünschten Gargrad erreicht,  muss es vom Grill genommen werden. Vor dem Servieren empfiehlt sich eine Ruhezeit von fünf bis zehn Minuten. Wenn sich das Steak entspannt, verteilt sich der Fleischsaft und beim Aufschneiden geht wenig davon verloren.