Am Ballermann: Restaurant-Einsturz auf Mallorca – mindestens vier Tote
EILMELDUNG
Am Ballermann: Restaurant-Einsturz auf Mallorca – mindestens vier Tote

Bauvorhaben in Rumeln-Kaldenhausen Gebag verspricht „bezahlbaren und qualitätsvollen“ neuen Wohnraum an der Ulmenstraße

Rumeln-Kaldenhausen · Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gebag startet Ende September mit den Bauarbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Fröbelschule in Rumeln-Kaldenhausen. Die Gebag errichtet auf dem knapp 5000 Quadratmeter großen Grundstück zwei Mehrfamilienhäuser.

 So sollen die neuen Mehrfamilienhäuser an der Ulmenstraße künftig aussehen.

So sollen die neuen Mehrfamilienhäuser an der Ulmenstraße künftig aussehen.

Foto: Gebag

Es entstehen insgesamt 33 öffentlich geförderte Zwei- bis Vierzimmerwohnungen, die in den Erdgeschossen über Terrassen und Mietergärten beziehungsweise über großzügige Balkone in den oberen Etagen verfügten, so die Gebag.

„Als kommunale Tochtergesellschaft hat die Gebag den Auftrag und den Anspruch, den Duisburgern bezahlbaren Wohnraum anzubieten. Mit dem Neubau in Rumeln-Kaldenhausen zeigen wir erneut, dass ‚bezahlbar‘ und ‚qualitätvoll‘ sich nicht ausschließen müssen“, so Geschäftsführer Bernd Wortmeyer.

Für die Anmietung der Wohnungen benötigen Mieter einen Wohnberechtigungsschein. Der Mietpreis liegt bei 5,80 Euro pro Quadratmeter zuzüglich Nebenkosten.

Der vom Duisburger Architekturbüro Ropertz und Partner geplante Neubau werde voraussichtlich Anfang 2023 fertiggestellt. Die Gebag investiert nach eigenen Angaben insgesamt rund 8,35 Millionen Euro in das Projekt.

Sie führt eine Interessentenliste für die Vermietung der Wohnungen an der UImenstraße. Alle Infos gibt es auch auf der Homepage https://www.gebag.de/bauen/neubau/in-planung/ulmenstrasse

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort