Duisburg: Fußballfans brutal überfallen - Vater und Sohn verletzt

Angriff von Gruppe : Fußballfans in Duisburg brutal überfallen - Vater und Sohn verprügelt

Auf dem Heimweg nach dem Auswärtsspiel von Fortuna Düsseldorf beim VfL Wolfsburg sind am Samstag zwei Fußballfans in Duisburg brutal überfallen worden.

Eine rund sechsköpfige Gruppe griff Vater (52) und Sohn (24) gegen 23.45 Uhr an der Ecke Im Schlenk/Zum Lith an. Die Unbekannten schlugen und traten auf die beiden ein.

Sie zogen dem 24-Jährigen den Pullover aus und entrissen ihm den Fanschal. Anschließend flüchteten die Männer in Richtung Kalkweg. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und alarmierten die Polizei. Die Fußballfans wurden beim Überfall verletzt und kamen zur Behandlung ins Krankenhaus.

Ob es sich bei den Überfallenen um Fans der Fortuna handelt oder um Anhänger des VfL Wolfsburg, konnte eine Sprecherin der Polizei auf Nachfrage nicht beantworten. Fest steht nur, dass die beiden am S-Bahnhof Schlenk ausgestiegen waren und sich auf dem Heimweg befanden.

Die Täter sind circa 20 bis 25 Jahre alt und rund 1,80 Meter groß. Sie trugen dunkle Kleidung, schwarze Kapuzenpullover sowie Sneaker. Einer von ihnen hatte ein auffälliges „Skeletttuch“ (aufgedrucktes Skelett/Schädelknochen auf einem Tuch) vor dem Gesicht. Hinweise an 0203 280-0.

(dab)
Mehr von RP ONLINE