Duisburg: Freiluft-Ausstellung am Leinpfad in Ruhrort

Freiluft-Ausstellung in Ruhrort: Ein Hingucker an der Hafenpromenade

Am Samstag, 14. Juli, 19 Uhr, wird die neue Freiluft-Ausstellung am dem Ruhrorter Leinpfad eröffnet. Das Motto heißt „Die Nacht ist bunt am Hafenmund“.

(reife) Rechtzeitig zur Jubiläumsausgabe des Ruhrorter Hafenfestes (27. bis 30. Juli) startet mit einer Vernissage auf dem Museumsschiff „Oscar Huber“ am Samstag die runderneuerte „Outdoor Galerie Aufnachtschicht“ wieder ihre farbenprächtige Ausstellung „Die Nacht ist bunt am Hafenmund“ am Ruhrorter Leinpfad. Im Kulturhauptstadtjahr 2010 erstmals von den Künstler-Fotografen Daniela Szczepanski und Frank Hohmann ins Leben gerufen, werden die zehn Großfotografien mit Motiven zum Thema „Wasserwege in und um Duisburg“ alle zwei Jahre mit finanzieller Hilfe von sogenannten Bildpaten runderneuert an der historischen Kaimauer der besagten Hafenpromenade wieder angebracht.

„Diese Ausstellung ist seit Jahren für die Menschen im und außerhalb des Stadtgebietes ein echter Hingucker der Hafenpromenade“, sagt Dirk Grotstollen von der gleichnamigen Rechtsanwaltskanzlei, die sich als Bildpate in die Kunstaktion einbringt. Erneut konnte das Künstlerduo für alle zehn Großaufnahmen Bildpaten finden, darunter die Hafengesellschaft Duisport, die Bernhard van de Spreng GmbH, die Fachfirma Elektro Croy und der Förderverein für ein maritimes Ruhrort. Die Firma Haniel ist in diesem Jahr sogar mit zwei Patenschaften vertreten, während Rhenus Logistics und die Galerie Kose aus Essen erstmals in dieser Form dabei sind. Das Titel-Foto stellen die beiden Fotografen.

  • Duisburg : Vom Leinpfad zur Leinwand im Binnenschifffahrtsmuseum

„Seit 2010 sind die Großfotografien in Ruhrort ein gelungenes Beispiel dafür, wie Kunst im öffentlichen Raum die Lebensqualität der Menschen erhöhen kann“, sagen Szczepanski und Hohmann, die unter dem Label „Photographie Aufnachtschicht“ arbeiten. Organisatorisch werden sie von der Künstlerin Iris Weissschuh unterstützt. Ausrichter der Vernissage an Bord der „Oscar Huber“ ist wie in den Jahren zuvor schon das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt. 

Los geht es am Samstag um 19 Uhr. Nach der Begrüßung durch den Hausherrn von Schiff und Museum sowie einem Grußwort vom Schirmherrn, spielt ab 20 Uhr die Band „The Sonny Boys“ ein Konzert.

Mehr von RP ONLINE