1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Feuerwehrauto kippt auf dem Weg zum Einsatz um

Totalschaden von rund 350.000 Euro : Feuerwehrauto kippt auf dem Weg zum Einsatz in Duisburg um

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Duisburg ist auf dem Weg zu einem Einsatz auf der A3 umgekippt. Eine Feuerwehrfrau wurde verletzt. Möglicherweise war ein Ölspur Schuld an dem Unfall.

Am Samstagnachmittag kam es auf der A3 in Fahrtrichtung Arnheim, zwischen Duisburg-Wedau und dem Kreuz Kaiserberg zu einem schweren Verkehrsunfall, an dem ein Pkw sowie ein Lkw beteiligt waren. Insgesamt waren sechs Personen in den Unfall verwickelt, drei von ihnen wurden zum Teil schwer verletzt.

Die Feuerwehr musste eine Person aus ihrem Fahrzeug befreien. Die Verletzten wurden umgehend in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle war zu allem Überfluss ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Duisburger Feuerwehr auf Höhe des Friedrichsplatzes in Ruhrort verunglückt. Das Fahrzeug stürzte in einer Kurve auf die Seite. Ursache war möglicherweise eine Ölspur auf der Fahrbahn.

Bei dem Unfall wurde eine Feuerwehrfrau verletzt. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Bergung des Fahrzeuges gestaltete sich darüber hinaus schwierig. An dem Feuerwehrwagen entstand ein Totalschaden. Kosten: rund 350.000 Euro.

(dab)