Unglück in Duisburg Linienbus fängt Feuer und brennt aus

Duisburg · Einen brennenden Linienbus musste die Duisburger Feuerwehr am Mittwochabend in Rheinhausen löschen. Die Unglücksursache ist noch unklar. Nun hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

 Die Feuerwehr rückte am Mittwochabend zu einem brennenden Linienbus aus (Symbolbild).

Die Feuerwehr rückte am Mittwochabend zu einem brennenden Linienbus aus (Symbolbild).

Foto: dpa/Marijan Murat

Der Leitstelle der Feuerwehr war am Mittwoch um 20.46 Uhr der Brand eines Linienbusses in Rheinhausen gemeldet worden. Das Fahrzeug befand sich nach Angaben der Feuerwehr auf einer Leerfahrt – also ohne Fahrgäste – als das Feuer im Bereich Moerser Straße / Schauenstraße in Rheinhausen-Bergheim bemerkt wurde.

Der Fahrer konnte den Bus noch rechtzeitig verlassen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der hintere Bereich des Bus aber bereits im Vollbrand.

Mit insgesamt drei Rohren wurde der Brand gelöscht, wobei auch Schaum zum Einsatz kam. Um den Brand endgültig löschen zu können, mussten Einsatzkräfte den Bus mit einem Bolzenschneider stromlos schalten.

Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Der Einsatz für die 24 Kräfte der Wachen Homberg und Rheinhausen war nach gut anderthalb Stunden beendet.

Die Einsatzstelle übernahm danach die Polizei. Sie ermittelt nun, ob möglicherweise ein technischer Defekt die Ursache für den Brand gewesen sein könnte.

(mtm)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort