Duisburg: Einbruch ins Lehmbruck-Museum

Polizei reagiert blitzschnell : 35-Jähriger nach Einbruch ins Lehmbruck-Museum festgenommen

Am Montagabend ist ein 35-Jähriger in das Duisburger Lehmbruck-Museum eingebrochen, indem er eine Fensterscheibe zerstörte. Die Polizei war zügig vor Ort.

Der Mann löste im Gebäude einen Alarm aus. Polizeibeamte waren zügig vor Ort. Als der mutmaßliche Einbrecher das Museum durch einen Notausgang verlassen wollte, nahmen sie ihn fest.

Der Tatverdächtige hatte Elektronikartikel im Gepäck, die er aus dem Museum mitgenommen haben soll.

Er wurde noch am Dienstg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg wegen des Verdachts des Diebstahls in einem besonders schweren Fall einem Haftrichter am Amtsgericht Duisburg vorgeführt.

(dab)