Duisburg: DUO am Marientor wird nicht gebaut

Investor ist ausgestiegen : „DUO am Marientor“ wird nicht gebaut

Hoff und Partner aus Gronau ist aus dem Bauprojekt „DUO am Marientor“ an der Steinschen Gasse ausgestiegen. Damit ist der nächste Investor für die Brache in der Altstadt gescheitert.

Nach Informationen aus dem Rathaus hat der Projektentwickler der Stadt mitgeteilt, dass er die Realisierung des Projektes nicht weiter verfolgen will. OB Sören Link bedauert den Stopp des Projektes. Er wird dem Rat schnellstmöglich einen neuen Vorschlag vorlegen. Am Mittwoch wurde die Ratspolitik informiert.

Der Projektentwickler wollte ein markantes Doppelgebäude errichten. Im Erdgeschoss sollte sich Einzelhandel niederlassen. Dazu war Ende 2017 ein Hotelbetreiber für ein 140-Betten-Haus präsentiert worden. In den oberen Geschossen waren 15.000 Quadratmeter Büro- und Praxisflächen vorgesehen. Pläne für Seniorenwohnungen waren vorher gestrichen worden. Bereits vor Wochen hatte der Projektentwickler eingeräumt, dass er sich die Vermarktung anders vorgestellt hatte.

(-er)
Mehr von RP ONLINE