1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Die Tonhallenpassage in der City hat jetzt einen neuen Eigentümer

Stillschweigen beim Kaufpreis : Tonhallenpassage hat einen neuen Eigentümer

Die BNP Paribas Real Estate Investment Management (BNP Paribas REIM) Germany hat die Tonhallenpassage im Zentrum von Duisburg verkauft. Das teilte das Tochterunternehmen der französischen Großbank BNP Paribas am Mittwoch mit.

(mtm) Die BNP Paribas Real Estate Investment Management (BNP Paribas REIM) Germany hat die Tonhallenpassage im Zentrum von Duisburg verkauft. Das teilte das Tochterunternehmen der französischen Großbank BNP Paribas am Mittwoch mit. Die Tonhallenpassage an der Friedrich-Wilhelm-Straße liegt in kurzer Laufdistanz zum Hauptbahnhof und nur wenige Meter von der Königstraße entfernt ind grenzt im hinteren Bereich an das Forum.

Über den Käufer des Objekts teilte das Immobilienunternehmen lediglich mit, es handele sich um einen „institutionellen Investor“. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Die sechsgeschossige Tonhallenpassage wurde Anfang der 1980er Jahre gebaut und verfügt auf einer Gesamtmietfläche von über 7800 Quadratmetern über einen breiten Mieter- und Branchenmix. Rund 40 Prozent der Mietfläche entfallen auf Büros, je rund 20 Prozent auf Einzelhandel und Praxisräume, weitere 16 Prozent auf Wohnraum.

Die hauseigene Tiefgarage verfügt über 33 PKW-Stellplätze. Mit den drei größten Einzelmietern, der Deutsche Bahn AG, einer Praxisgemeinschaft sowie einem regionalen Bildungszentrum, seien langfristige Mietverträge abgeschlossen worden, heißt es in der Mitteilung. Weitere Nutzer sind verschiedene Einzelhandelsboutiquen, Gastronomie sowie 13 Wohnungsmieter.

  • Das Hansator hat eine neue Eigentümerin.
    Bürotower in der City : Hansator am Sonnenwall an neue Eigentümerin verkauft
  • Simone Schroeder von Cube Real Estate
    Opladener Spielplatz ab nächstem Jahr mit neuem Spielgerät : Ein neuer Zug-Waggon zum Spielen in der Bahnstadt
  • Universal-Investment begleitet Fondsinitiatoren von der Auflage
    Universal Investment : Wegbereiter erfolgreicher Fonds

Die durchschnittliche gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge liege bei über vier Jahren. „Wir konnten die Tonhallenpassage dadurch erfolgreich aufwerten und am Markt

als attraktives Objekt mit stabilem Cashflow neu positionieren“, sagt Isabella Chacón Troidl von BNP Paribas REIM Germany. Dazu setzten die Immobilienexperten unter anderem bei der Neuvermietung von Büro- und Praxisflächen „bevorzugt auf Unternehmen mit hoher Standorttreue“. Durch die Nach- und Neuvermietung von Einzelhandels- und Büroflächen biete die Tonhallenpassage für den Käufer weiteres Wertsteigerungspotenzial.

(mtm)