Duisburg: Die Platzhirsch-Macher setzen auf Spenden statt auf Eintritt

Beliebtes Kulturevent : Freier Eintritt beim „Platzhirsch“

Das Duisburger Festival am letzten August-Wochenende soll in diesem Jahr allein über Spenden finanziert werden. So will es allen Duisburgern die Teilnahme möglich machen.

Seit 2013 gibt es rund um den Dellplatz drei Tage Musik, Kunst, Theater, Literatur und Tanz. Dieses Jahr röhrt der Hirsch am letzten August-Wochenende, vom 28. bis 30. August. Das Programm ist ambitioniert. Auf dem Programm steht, so die Platzhirsch-Macher, „Pop ohne Kommerz, Hochkultur ohne Dünkel“. Und in diesem Jahr gibt es als große Neuerung: Der Eintritt soll durchweg frei sein!. Das heißt: Das Festival ist umsonst – draußen und drinnen – ohne Wenn und Aber. Ob Open-Air-Bühne, Galerie, Kirche oder Club – alle Festival-Locations sollen kostenfrei zugänglich sein. Konzerte und Theater, Ausstellungen, Tanz und Performances sowie das Kinderprogramm KITZ steigen bei freiem Eintritt.

In Duisburg gebe es, so die Platzhirsch-Organisatoren, eine große Spanne zwischen Arm und Reich. Das neue Konzept trage dieser Tatsache Rechnung. Es heißt: „Das ganze Programm ohne Einlasskontrollen, solidarisch mitgedacht und mitgetragen von allen, die den Platzhirsch lieben und es sich leisten können, die Idee dahinter zu unterstützen.“

Wie soll das funktionieren? Alle, die sich sonst ein Ticket kaufen würden und alle, die Lust und die Möglichkeit haben, mit einer Spende das Fortbestehen des Hirschen zu sichern, können einen Beitrag dazu leisten, indem sie bei der „Gut für Duisburg“ – Platzhirsch Kampagne unter www.gut-fuer-duisburg.de/projects/76867 spenden. Die Aktion läuft in Kooperation mit der Plattform betterplace.org. Die Spender ermöglichen damit gemeinsam mit den Festivalmachern allen, die sich kein Ticket leisten könnten, die Teilhabe am kompletten Festivalprogramm.

Seit vielen Jahren setzt eine Gruppe engagierter Duisburger ehrenamtlich auf Kreativität. Und erschafft – mit der großartigen Unterstützung von jeweils über hundert freiwilligen Platzhirsch Volunteers an den drei Festivaltagen – ein phantasievolles Eigengewächs. Die Platzhirsch-Macher seien voller Ideen und Energie „derzeit bereits wieder auf der Pirsch, um in und für Duisburg ein kleines lebendiges kulturelles Highlight zu schaffen“. Und sie hoffen, dass die Platzhirschfans das Konzept „Freier Hirsch“ toll finden und helfen, es zu verwirklichen.

Neben der betterplace-Aktion sind Spenden wie immer auch weiterhin möglich direkt an den Trägerverein Kultursprung e.V. unter dem Stichwort „Platzhirsch Fonds für die Freie Kultur“ unter IBAN DE73 3505 0000 0200 21422 11, BIC DUISDE33XXX.